SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Dienstag, 14.02.23 - online
freie Plätze

"Fake News" und Desinformation im Netz erkennen

Veranstaltungsnummer: 265519als .ics herunterladen

Desinformation im Netz erkennen

Im digitalen Raum werden Informationen längst als Waffe genutzt. Gezielt wird das Vertrauen in staatliche Stellen untergraben und gesellschaftliche Konflikte werden angeheizt. In Zeiten kollektiver Unsicherheit, wie in der Corona-Pandemie, in Folge von Kriegen, Naturkatastrophen oder Anschlägen, können falsche Informationen besonders gefährlich werden. Welche Taktiken werden verwendet? Was hat das für reale Folgen? Wie kann man sich schützen? Als Expertin gibt Journalistin Cristina Helberg im Workshop einen Überblick zur aktuellen Lage und zeigt Handlungsoptionen auf. Anhand von Beispielen werden Strategien und Tools zur Aufdeckung von Desinformation erläutert.



Dateien

Termin

Dienstag, 14.02.23
18:30-20:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

online

Ansprechpartner_in

Katrin Wuschansky

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Brandenburg
Hermann-Elflein-Str. 30/31
14467 Potsdam
Tel. 0331-292555, 275880 und 297619
Fax 0331-2803356

nach oben