- Berlin
freie Plätze

Wie steht es um die Innovationskraft created by Germany? Monitor Deutschland 2035

Veranstaltungsnummer: 264113als .ics herunterladen

„Created by Germany“ beschreibt ein Szenario mit Deutschland im „driving seat“, in dem Deutschland eine Innovationsrenaissance erlebt, die Energiewende zum Exportschlager geworden ist, innere Sicherheit als besondere Stärke gesehen wird und der soziale Zusammenhalt hoch ist. Wo stehen wir heute? Der Monitor Deutschland 2035 wurde im November 2022 neu aufgelegt. Der Monitor hat „Created by Germany“ mit Zahlen unterlegt, die Vergleiche ermöglichen, Trends aufzeigen. Botschaften und Handlungsbedarf sind klar erkennbar: www.createdbygermany.de.

Aktuell zeigt sich aber auch: Es gibt grundsätzlichen Klärungsbedarf, Ziel- und Interessenkonflikte. Ist die Energiekrise ein Booster für die Energiewende oder eher eine Verschärfung des Klimawandels? Wie finden wir aus dem Dilemma zwischen niedriger Investitionsquote und hoher Steuerquote heraus? Inwieweit ist die Planungsbeschleunigung auch in der Praxis auf einem guten Weg?

Programmablauf:

17:30 Uhr Begrüßung: Klaas Hübner, Sprecher des Managerkreises der FES

17:35 Uhr Impuls: Monitor Deutschland 2035 - Zahlen, Daten, Fakten: Hanno Kempermann, Geschäftsführer, Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH

17:45 Uhr Austausch: Created by Germany oder Europe calling? Martin Schulz, Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung, im Gespräch mit Sandra Parthie, Leiterin des Brüsseler Büros, Institut der deutschen Wirtschaft

18:00 Uhr finanzpolitische Debatte: ‚Grüne‘ Investitionen für die Transformation: Dr. Jörg Kukies, Staatssekretär im Bundeskanzleramt, Leiter der Abteilung Wirtschaft und Finanzen, Karolin Schriever, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), Moderation: Katrin Rohmann, Wirtschaftsprüferin und Aufsichtsrätin

18:50 Uhr Impuls: Planungsbeschleunigung: Praktisch umgesetzt!? Bengt Bergt, MdB, stellv. energiepolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion

19:05 Uhr Fishbowl: Energiepreiskrise: Booster für die Energiewende oder Verschärfung des Klimawandels? Dr. Nina Scheer, MdB, klimaschutz- und energiepolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Dr. Susanna Zapreva, Vorstandsvorsitzende enercity AG, Moderation: Matthias Dümpelmann, Geschäftsführer 8KU

19:45 Uhr Abschluss und Imbiss



Dateien

Termin

Mittwoch, 01.03.23
17:30-19:45 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Berlin

Ansprechpartner_in

Schmidt, Benjamin