SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Donnerstag, 03.03.22 - Online
freie Plätze

NEU: Online-Serie zum Thema Wohnen: Akteure, Wohnungsmarktbeobachtung und kommunale Strategien

Veranstaltungsnummer: 256799

TEIL 1: Viele Köche - ein Wohnungsmarkt: Wer bring die Würze, wer verdirbt den Brei?

Von der Eigentümerin über den Vermieter; von der Bau- und Wohnungswirtschaft bis hin zur Wohnungspolitik in Bund, Land und Stadt: Viele Menschen und Institutionen haben Einfluss auf denWohnungsmarkt. Das Online-Seminar geht der Frage nach, welche Akteur_innen wohnungspolitischen Einfluss haben und mit welchen Interessen und Strategien sie diese verfolgen. Wie können die verschiedenen Interessensgruppen insbesondere auf der kommunalen Ebene eingebunden werden? Neben Runden Tischen und Bündnissen beschäftigen wir uns mit einer geeigneten Zusammenarbeit mit "neuen Akteur_innen", z.B. Bürgerinitiativen oder Unternehmen, die Wohnraum für ihre Beschäftigten schaffen wollen.

Teil 2: Neu: Trends erkennen, Zahlen verstehen: Einstieg in die Wohnungsmarktbeobachtung

Wohnen ist ein komplexes Thema und die Situation am Wohnungsmarkt vielfältigen Trends, Entwicklungen und Veränderungen unterworfen. Die kommunale Wohnungsmarktbeobachtung dient dazu, diese Entwicklungen sichtbar zu machen, um angemessen reagieren zu können. Doch auch für wohnungspolitisch Interessierte ist es wichtig, Zahlen und Indikatoren einordnen zu können. Warum müssen Bevölkerungs- und Haushaltsentwicklung unterschieden werden? Und welche Rolle spielen sie? Wo finde ich seriöse Daten, und welche sind überhaupt relevant?

TEIL 3: Kommunale Strategien für bezahlbaren Wohnraum - gute Fallbeispiele Wohnraum

Wohnen ist ein Grundbedürfnis und ein wichtiges Versorgungsgut. Die Wohnungsmärkte sind geprägt von Engpässen und der Dynamik der Marktpreise. Zugleich wächst das zentrale Erfordernis, Bevölkerungsgruppen mit bezahlbarem Wohnraum zu versorgen. Die städtischen Quartiere mitsamt ihrer Bewohnerschaft verändern sich. Gleichzeitig verändern sich Nachfrage und Anforderungen an den Wohnraum; Aspekte wie Klimaschutz, an den Klimawandel angepasste Formen der Energieversorgung oder neue Wohnformen spielen eine zunehmend wichtige Rolle. Durch welche Strategien sichern Kommunen bezahlbaren Wohnraum? Das Online-Seminar knüpft an diese Fragestellungen an und stellt kommunale Instrumente und Strategien vor - immer vor dem Hintergrund der unterschiedlichen bundesweiten Regelungen. Der Blick in andere Kommunen zeigt, welche Strategien und Ansätze auch in angespannten Wohnungsmärkten Bezahlbarkeit gewährleisten.

TEIL 1: 3. März, 18-20 Uhr
TEIL 2: 10. März, 18-20 Uhr
TEIL 3: 17. März, 18-20 Uhr

Für die Teilnahme am Online-Seminar benötigen Sie einen Browserzugang, Kopfhörer, ein Mikrofon sowie eine Kamera. Sie können Ihren PC, Laptop, Tablet oder das Smartphone benutzen. Zur Vorbereitung bieten wir einen Technik-Check an.

Dieses Online-Seminar wird von der KommunalAkademie der FES mit Sitz in Bonn durchgeführt.



Dateien

Termin

Donnerstag, 03.03.22 bis Donnerstag, 17.03.22
18:00 (erster Tag) bis 20:00 (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
40,— €

Veranstaltungsort

Online

Ansprechpartner_in

Christian Suchta / Anne Haller

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Politische Akademie
Godesberger Allee 149
53175 Bonn

nach oben