SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Freitag, 26.11.21 - Komplex Schwerin
freie Plätze

Verqueres Denken // Lesung und Gespräch mit Andreas Speit

Veranstaltungsnummer: 256674

Sie gehen für "die Freiheit" auf die Straße. Bei den Querdenken-Demonstrationen laufen Impfgegner:innen, Esoteriker:innen und Rechtsextreme nebeneinander. Die Peace-Fahne flattert neben der Reichsflagge.
Aber dieses Miteinander kommt nicht zufällig. Wer sich selbst als links oder progressiv versteht, muss nicht frei von rechtem Gedankengut und Verschwörungsfantasien sein.
Andreas Speit zeigt, dass in alternativen Milieus Werte und Vorstellungen kursieren, die alles andere als fortschrittlich oder emanzipatorisch, sondern menschenfeindlich sind.

Andreas Speit, ist Diplom-Sozialökonom, freier Journalist, Publizist und Kolumnist der taz Nord.
Zudem ist er Autor und Herausgeber diverser Bücher zum Thema Rechtsextremismus, gilt als einer der besten Kenner der rechtsextremen Szene und wurde unteranderem vom Deutschen Journalistenverband ausgezeichnet.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Bitte beachten Sie die geltenden Corona-Regeln, u.a. die 2G-Regel.
Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.



Dateien

Termin

Freitag, 26.11.21
17:00-19:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Pfaffenstraße 4
19053 Komplex Schwerin

Ansprechpartner_in

Frederic Werner

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern
Arsenalstr. 8
19053 Schwerin
Tel. 0385-512789 und 512596, Fax 0385-512595



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben