SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
Dienstag, 04.05.21 - Online

Café der toten Philosophen: Was bedeuten Krisen?

Veranstaltungsnummer: 253343

Livestream unter: www.schaubuehne.com/spielplan-veranstaltungen-leipzig/cafe-der-toten-philosophen-8

Drei Philosophen treffen aufeinander und sprechen über das, was sie sich nicht sagen konnten, denn sie lebten zu unterschiedlichen Zeiten.
Sie stellten sich ähnliche Fragen, bauten aufeinander auf und kamen doch zu ganz unterschiedlichen Erkenntnissen.
Drei Philosophen, vertreten von drei Geisteswissenschaftlern aus Leipzig und Halle debattieren über die Bedeutung von Krisen.

Gilt der oft besungene und zitierte Satz: Was mich nicht umbringt, macht mich stärker! - den auch Friedrich Nietzscheformulierte?
Sind Schicksalsschläge eine Chance zu wachsen, offenbaren sie uns gar neue Wege? Ist es die Krise, die uns zuneuen Lösungen und Blickwinkeln trägt?
Was bedeuten Krisen für mich, für die Gesellschaft, für das Denken ein digitales Gespräch im Café der toten Philosophen.

Es diskutieren:
Marc Aurel (121 n. Chr. 180 n. Chr.) - Prof. Dr. Thomas Kater
Friedrich Nietzsche (1844-1900) - N. N.
Edmund Husserl (1859-1938) - Prof. Dr. Heiner F. Klemme

Gesprächsleitung:
Katharina Schenk, Staatssekretärin, Thüringer Innenministerium

Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und ist online abrufbar.



Termin

Dienstag, 04.05.21
19:00 bis 20:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Online

Ansprechpartner_in

Matthias Eisel

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Sachsen
Burgstraße 25
04109 Leipzig
Tel. 0341-9602160 und -9602431, Fax 9605091
E-Mail: sachsen@fes.de

Friedrich-Ebert-Stiftung
Büro Dresden
Obergraben 17 A
01097 Dresden
Tel. 0351-80468-03 und -04, Fax 0351-80468-05
E-Mail: sachsen@fes.de

nach oben