SPRACHE
Menü
Freitag, 19.02.21 - online
keine Plätze frei

erfolgreich engagiert - Haltung zeigen! Argumentationstraining gegen diskriminierende Äußerungen.

Veranstaltungsnummer: 251672

Abwertende, entwürdigende und ausgrenzende Äußerungen begegnen uns sowohl in der privaten als auch in der beruflichen Sphäre und machen uns meist einfach nur sprachlos. Zudem stellen Sie uns vor die Frage, zu antworten und damit in einen Konflikt mit ungewissem Ausgang zu gehen.

In diesem Training geht es um Sensibilisierung für diskriminierende und menschenverachtende Äußerungen und darum, wie wir uns in solch schwierigen Situationen verhalten können. Die Teilnehmenden lernen, welche Mechanismen bei Vorurteilen wirken - bei uns selbst und bei anderen. Sie üben ein, im Gespräch Grenzen aufzuzeigen, zu widersprechen und mit anderen wieder ins Gespräch zu kommen. Das Training bietet keine Zahlen, Daten oder Fakten zum Thema. Es dient vielmehr dazu, konkrete Strategien im Umgang mit diskriminierenden Äußerungen zu erlernen.

Wann: am Freitag 19.02.21, vom 18 bis 20 Uhr
und am Samstag, 20.02.21, vom 10-12 Uhr und 13-15 Uhr.

Lernziel:
- Bewusstwerdung der eigenen Vorurteile
- Der Weg zum Vorurteil
- Sensibilisierung im Umgang mit Diskriminierungssituationen
- Erkennen von diskriminierendem Verhalten im Umfeld
- Adäquate Reaktion auf diskriminierendes Verhalten
- Besseres Einschätzen in Konfliktsituationen
- Wertschätzende, demokratische Argumentation in Konfliktsituationen
- Wann greife ich ein, wann hat Sicherheit Vorrang
- Orientierungshilfe für die Einschätzung von schwierigen Situationen

Serpil Maglicoglu ist ausgebildete Fremdsprachenkorrespondentin mit Studienabschluss in Bildungswissenschaft, Erziehungswissenschaft, Pädagogik und Medien/Education. Als Kompetenztrainerin hat sie sich auf Themen Kommunikation, Selbstmanagement, Führungskräfteentwicklung und interkulturelle Sensibilisierung spezialisiert.

Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt Personen aus Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein, die sich gesellschaftspolitisch engagieren, zu diesem Workshop ein. Die Teilnahme ist kostenfrei. Bei erfolgreicher Anmeldung senden wir eine Bestätigung. Angemeldete Teilnehmerinnen erhalten von uns am 18.02 per Mail die Zugangsdaten zum Webinar.

+++ Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung im Feld 'Hinweise', in welchem Bereich Sie gesellschaftspolitisch engagiert sind. +++



Termin

Freitag, 19.02.21 bis Samstag, 20.02.21
18:00 Uhr (erster Tag) bis 15:00 Uhr (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

online

Ansprechpartner_in

Julie Salviac

Kontaktanschrift

Julius-Leber-Forum
Schauenburgerstraße 49
20095 Hamburg
Tel. 040-325874-0

nach oben