Ringvorlesung - Mind the Gap!

Wieviel Gleichheit braucht die Gute Gesellschaft?

Die soziale Ungleichheit wächst! Sie gefährdet die Demokratie und den gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie auch Wachstum und Wohlstand.
Was ist zu tun? Wie kann das Auseinanderdriften der Gesellschaft gestoppt werden? Wie viel Gleichheit braucht die Gute Gesellschaft?

Die Ringvorlesungen im Rückblick

Mind the Gap! - Ringvorlesung an der Universität Bonn 2017

Sieben hochkarätige Referent_innen aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft haben in der offenen Ringvorlesung "Mind the Gap" nach Antworten auf die wachsende Ungleichheit gesucht.

Die Ringvorlesung fand im Sommersemester 2017 in Kooperation des Instituts für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn und der Akademie für Soziale Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung statt.

Die einzelnen Sitzungen stehen im Nachgang als Video-Aufzeichnung zur Verfügung.

Die Gute Gesellschaft braucht Debatten, Austausch – manchmal Streit – und neue Ideen. Daran arbeitet die FES in ihrem Projekt "Gute Gesellschaft 2017plus". Die Ringvorlesung "Mind the Gap!" wird verschiedene Erkenntnisse zum Thema Ungleichheit darlegen und zusammenführen.

Verantwortlich für die Ringvorlesung "Mind the Gap!"
Jochen Dahm
Thomas Hartmann

Kontakt
Thomas.Hartmann(at)fes.de
0228/883-7125

Rückblick der Ringvorlesung Mind the Gap

  • Bild: von Michael Hartmann 

Mind The Gap!

 „Eliten forcieren Ungleichheit“

am 04.05.2017 von 18:00-19:30 Uhr, Universität Bonn, Hörsaal X

Prof. i.R. Dr. Michael Hartmann,  Elitenforscher TU Darmstadt

Sehen Sie hier die Videoaufzeichnung der Veranstaltung.

Hier finden Sie den Audiopodcast.

  • Bild: von Wolfgang Schroeder 

Zum Verhältnis von Arbeit und Ungleichheit

"Soziale Gerechtigkeit beginnt in den Betrieben"

am 29.06.2017 von 18:00-19:30 Uhr, Universität Bonn

Prof. Dr. Wolfgang Schroeder, Universität Kassel und Staatssekretär a.D.

Sehen Sie hier die Videoaufzeichnung der Veranstaltung.

  • Bild: von Kate Pickett 

Globale Ungleichheit und ihre Folgen

"Gleichheit ist Glück!"

am 27.07.2017 von 18:00-19:30 Uhr, Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik (BAPP)

Prof. Kate Pickett, University of York und Autorin von "Gleichheit ist Glück"

Sehen Sie hier die Videoaufzeichnung der Veranstaltung [in englischer Sprache].

 

  • Bild: von Ursula Häne 

Geschlechterungleichheit, Care Ökonomie
und Wirtschaftswachstum

 „Strategisches Schweigen zur 400-Milliarden-Einkommenslücke der Frauen“

am 11.05.2017 von 18:00-19:30 Uhr, Universität Bonn, Hörsaal X

Mascha Madörin, Feministische Ökonomin

Sehen Sie hier die Videoaufzeichnung der Veranstaltung.

  • Bild: von David Ausserhofer 

Wirtschaft, Kultur und Diskurs
Die Repräsentationslücke der Demokratie und der Rechtspopulismus

"Der Hochmut der Kosmopoliten nützt dem Rechtspopulismus"

am 13.07.2017 von 18:00-19:30 Uhr, Universität Bonn

Prof. Dr. Wolfgang Merkel, HU Berlin und Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

Sehen Sie hier die Videoaufzeichnung der Veranstaltung.

  • Bild: von Susanne Schleyer 

Erben, Eliten und Klassen in Deutschland

"Deutschland, eine Klassengesellschaft"

am 01.06.2017 von 18:00-19:30 Uhr, Universität Bonn

Julia Friedrichs, Journalistin und Autorin

Sehen Sie hier die Videoaufzeichnung der Veranstaltung.

  • Bild: von Hans-Böckler-Stiftung 

Wachstum und Wohlstand für alle?

"Mehr Gerechtigkeit ist machbar"

am 20.07.2017 von 18:00-19:30 Uhr, Universität Bonn

Prof. Dr. Anke Hassel, Direktorin WSI der Hans-Böckler-Stiftung

Sehen Sie hier die Videoaufzeichnung der Veranstaltung mit Dr. Anita Tiefensee [in Vertretung für Prof. Dr. Anke Hassel].

nach oben