Regionalbüro Regensburg

  • 22.01.2020 | Kommunalpolitik | News

    Öffentlichkeitsarbeit und Kampagnen mit einfachsten Mitteln

    Inhalte unseres Seminars mit Wolfgang Nafroth. Das nächste Seminar findet am 25. Januar in Nürnberg statt. Genaueres finden Sie bei unseren...


    weitere Informationen
  • 04.11.2019 | Denkanstoß Geschichte | Aus Geschichte lernen | Veranstaltung | News

    "...ich werde meine Juden auf jeden Fall verteidigen." Oskar und Emilie Schindler. Eine Ausstellung

    Der amerikanische Regisseur Steven Spielberg hat Oskar Schindler mit seinem Film „Schindlers Liste“ weltweit ein Denkmal gesetzt. In der Ausstellung...


    weitere Informationen
  • Donnerstag, 24.10.19 18:00 - | Frieden und Sicherheit | News

    Zwischen Putin und Trump: Nukleare Aufrüstung und ihre Folgen für die Sicherheit in Europa

    Am 2. August 2019 endete der zwischen den USA und der Sowjetunion geschlossene INF-Vertrag. Beide Staaten hatten 1987 die Abrüstung von landgestützten...


    weitere Informationen

Friedrich-Ebert-Stiftung
Regionalbüro Regensburg

Lilienthalstr. 8
93049 Regensburg

0049 941 794759
0049 941 795613 

E-Mail-Kontakt


  • Regionalbüro Regensburg

    Mit dem Leitziel, die soziale Demokratie zu fördern und zu stärken, bietet das Regensburger Regionalbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung politische Bildung für Menschen aus allen Lebensbereichen an.

    Erfahren Sie mehr Über uns

    Lernen Sie unser Veranstaltungsangebot kennen.

  • Einladungen

    Möchten Sie zu unseren Veranstaltungen eingeladen werden? Dann melden Sie sich gerne an.

    Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen.

    Einladungen beziehen
    Einwillung zur Verwendung persönlicher Daten
  • Praktikum

    Bewerben Sie sich um einen Praktikumsplatz bei der Friedrich-Ebert-Stiftung im Regionalbüro Regensburg.

    weitere Informationen


Veranstaltungen

freie Plätze
Freitag, 24.01.20 - Westendorf

Einsatz von Social Media in der kommunalpolitischen Kommunikation und in Kampagnen

"Soziale Netzwerke" wie Facebook, Instagram und Co, aber auch die Plattform YouTube sind wichtige Informationsquellen und Kommunikationskanäle geworden. Immer mehr Aktive in der Kommunalpolitik nutzen...


freie Plätze
Samstag, 25.01.20 - Nürnberg

Öffentlichkeitsarbeit und Kampagnen mit einfachsten Mitteln

Öffentlichkeitsarbeit und Kampagnen sind oft ein kostspieliges Unterfangen. Plakate, Werbemittel, Anzeigen und Veranstaltungen fressen schnell den Etat auf und erreichen nur wenige Menschen. Es gibt...


Neue Ausstellung

"Mehr bezahlbarer Wohnraum in Bayern - aber wie?"

Die Ausstellung besteht aus
9 Rollups und kann von Bildungseinrichtungen, Institutionen, Vereinen, Initiativen und Aktionsgruppen bei der Kommunalakademie Bayern der FES in Regensburg kostenlos ausgeliehen werden.

Anfragen bitte an regensburg(at)fes.de.

Flyer zur Ausstellung

Dies könnte Sie auch interessieren ...

BayernForum

BayernForum

Das BAYERNFORUM, ein Bildungsbüro der Politischen Akademie der Friedrich-Ebert-Stiftung, ist in der Landeshauptstadt München und in Südbayern aktiv. weiter
KommunalAkademie

KommunalAkademie

Das kommunalpolitische Portal der FES bietet Hinweise auf Veranstaltungen, Publikationen, Expertenkontakte und vieles mehr. weiter
Georg-von-Vollmar-Akademie

Georg-von-Vollmar-Akademie

Die Georg-von-Vollmar-Akademie in Kochel ist eine gemeinnützige Einrichtung der politischen Bildung, den Ideen und Grundwerten der sozialen Demokratie verpflichtet, benannt nach dem ersten Vorsitzenden der bayerischen SPD: Georg von Vollmar (1850-1922). weiter
Akademie Frankenwarte

Akademie Frankenwarte

Die Akademie Frankenwarte in Würzburg ist seit mehr als 35 Jahren ein politischer Standort für Bildungsarbeit im Sinne der sozialen Demokratie. weiter
Netzwerk Politische Bildung

Netzwerk Politische Bildung

Im Netzwerk Politische Bildung kommen Bildungsträger und BildungsreferentInnen zusammen, die ihre Arbeit an den Grundwerten der Sozialen Demokratie orientieren. weiter
Gegen rechts
Ausstellung

Gegen rechts

Die Ausstellung "Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen" des Fritz-Erler-Forums zeigt die Gefahren auf, die vom Rechtsextremismus als Bedrohung für Demokratie und Menschenwürde ausgehen.

weiter
nach oben