Fritz-Erler-Forum

  • Freitag, 05.10.18 16:00 - Stuttgart | Veranstaltung | News

    Integration durch Bildung

    Konferenz, Hospitalhof, Stuttgart, 05. Oktober 2018, 16-20 Uhr


    weitere Informationen
    Anmeldung
  • 31.08.2018 | News

    Veranstaltungsprogramm

    September 2018 bis Februar 2019

    Liebe Menschen, die sich informieren möchten, die den Dialog suchen,
    es ist nicht zu übersehen: Unser...


    weitere Informationen
  • 28.06.2018 | News

    3 Jahre Bildungszeitgesetz

    Das Bündnis Bildungszeit im Land wirbt bei den Beschäftigten dafür, ihren Anspruch auf fünf Tage Bildungszeit im Jahr zu nutzen. Es gibt viele Gründe,...


    weitere Informationen

Aktuelle Ausstellungen

Termine zu aktuellen Ausstellungen finden Sie hier.

  • Fritz-Erler-Forum
    Bild: Vom Kunstmuseum Blick auf Altes Schloss von FEF 

    Das Profil des Fritz-Erler-Forum Baden-Württemberg

    Die treibende Kraft der baden-württembergischen Wirtschaft bleibt die Autoindustrie, die sich in den letzten Jahren technisch rasant gewandelt hat und zusätzlich durch Skandale und die US-amerikanischen Zollpolitik vor ernsthaften Herausforderungen steht – nicht nur für Baden-Württemberg, sondern für die wirtschaftliche Prosperität ganz Deutschlands. Deshalb entwickeln sich derzeit hochinteressante und dynamische Debatten um die Frage nach der zukünftigen Arbeit, welche Art der Bildung wird zukünftig benötigt, um Mobilität, um Stadtplanung, um Integration. Dies sind alles Handlungsbereiche, die (neu) gestaltet werden müssen, dass die Menschen trotz des Wandels weiterhin an Politik und Gesellschaft teilhaben. Konkret stehen 2019 in Baden-Württemberg Kommunal- und Europawahlen an: ein Anlass, um den Menschen deutlich zu machen, wie Politik diesen Herausforderungen begegnet. Deshalb lag der Schwerpunkt der Arbeit des Fritz-Erler-Forums darauf, die europäische Dimension unseres Alltags deutlich zu machen, und für Engagement für Kommunalpolitik zu werben. In diesem Sinn wurden die Aktivitäten der Kommunalakademie gestärkt, besonders mit Angeboten, die Frauen motivieren für kommunalpolitische Ämter zu kandidieren. Auch innerhalb der FES fanden die Aktivitäten des Fritz-Erler-Forums Resonanz. So wurden zahlreiche Aktivitäten auf dem Europa-Portal veröffentlicht und in englischer Übersetzung bei FES connect. Zudem wurde die graphische Außendarstellung des Büros komplett überarbeitet, damit sich die Vielfalt des Programms auch im Design von Programmen und Flyern widerspiegelt. 

  • Einladungsverteiler

    Wir möchten Sie gerne unverbindlich zu Veranstaltungen einladen, die Ihren Interessen entsprechen. Dazu können Sie uns nähere Angaben zu Ihrer Person und zu Ihren Interessensgebieten machen.

    Alle Angaben sind selbstverständlich freiwillig und unterliegen dem Datenschutz.

    Persönliche Angaben und Interessen

    Für welche Themengebiete interessieren Sie sich? Bitte persönliche Daten ausfüllen (Felder mit Ausrufezeichen sind Pflichtfelder), die gewünschten Themengebiete ankreuzen (Mehrfachnennungen sind möglich), und das Formular absenden.

    Vielen Dank für Ihr Interesse!

    Einladungsformular öffnen

    Persönliche Angaben
    Interessengebiete
    Formular absenden
  • Praktikum
    Bild: Stifte von: StockSnap Licence: CC0 1.0

    Im Fritz-Erler-Forum Baden-Württemberg, dem Landesbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) in Stuttgart sind wir immer wieder auf der Suche nach Praktikant_innen. In einem zwei bis drei monatigen, studienbegleitenden Praktikum haben Sie Gelegenheit, die Arbeit eines Landesbüros der FES näher kennen zu lernen.

    weitere Informationen

  • Über Fritz Erler
    Bild: Fritz Erler von Archiv / FES 

    Fritz Erler

    Fritz Erler war in der jungen Bundesrepublik ein Veränderer und Reformer. Er hatte wesentlichen Anteil an dem Godesberger Programm der SPD von 1959. "Wenn Erler in den großen Debatten sprach, dann haben Millionen von Menschen am Radio zugehört und an seinen Lippen gehangen." (Zitat Helmut Schmidt)

    Fritz Erler war Innenpolitiker und als Wehrexperte maßgeblich beteiligt an der Konzipierung der modernen Bundeswehr. Zugleich und von Anfang an war er ein überzeugter Verfechter der westeuropäischen Integration und der Römischen Verträge.

    Fritz Erler war ein überzeugter Demokrat. "Zum Grundgesetz stehen, das heißt, die Demokratie verteidigen, ausbauen und jeden Anschlag auf die demokratischen Rechte abwehren...". - ein Satz, der bis heute nichts an seiner Gültigkeit verloren hat.

    Mehr über Fritz Erler:

    http://www.fes.de/archiv/adsd_neu/inhalt/nachlass/nachlass_e/erler-fr.htm

    Biografie Fritz Erler

    14.07.1913 in Berlin geboren

    1931 Eintritt in die SPD

    1938 Verlust der Verwaltungsstelle wegen seiner sozialdemokratischen Vergangenheit

    1939 Wegen "Hochverrats" zu 10 Jahren Zuchthaus verurteilt

    1945 Flucht aus dem Transport nach Dachau

    1947-1949 Landrat

    1949 Wahl in den ersten Deutschen Bundestag

    1964-1967 Vorsitzender der SPD - Bundestagsfraktion

    22.02.1967 in Pforzheim gestorben.

Publikationen

Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen

Baden-Württemberg für Toleranz und Menschlichkeit ; Pädagogisches Begleitmaterial zur Ausstellung des Fritz-Erler-Forums der Friedrich-Ebert-Stiftung
Stuttgart

Publikation herunterladen (200 KB, PDF-File)


Friedrich-Ebert-Stiftung
Fritz-Erler-Forum

Werastraße 24
70182 Stuttgart

0711 -248394-40
0711 -248394-50

E-Mail-Kontakt


Das Veranstaltungsprogramm als Download. weiter

YouTube-Playlist Fritz-Erler-Forum

Bild: Jugendliche zur Wahl 2017 von Fritz-Erler-Forum 

Hier finden Sie alle unsere Videos auf YouTube.

Dies könnte Sie auch interessieren ...

Themenportal

Flucht, Migration, Integration

Die Welt ist in Bewegung. Menschen fliehen vor Kriegen, Benachteiligung, Armut oder dem Klimawandel. Dies bietet Chancen und Herausforderungen – von der globalen bis hin zur kommunalen Ebene. Wie gehen wir damit um?

weiter

Geschichtsportal

Geschichte der Sozialdemokratie

Arbeiterbewegung, Persönlichkeiten, historische Stichtage - Informieren Sie sich über die Geschichte der Sozialdemokratie!

weiter

Online-Magazin

IPG Journal

Die Debattenplattform für Fragen internationaler und europäischer Politik der Friedrich-Ebert-Stiftung.

weiter

FES OnlineAkademie

Politische Bildung online

Auf den Seiten der FES OnlineAkademie finden Sie einführendes Studienmaterial für Ihren Einstieg in die Kommunalpolitik in Bayern bzw. Nordrhein-Westfalen.

weiter

Debattenportal

Für eine faire Streitkultur

Debatten anregen, aufspüren, Raum bieten - darum geht es bei sagwas. Für eine neue Streitkultur!

weiter

Gender Matters

Hier geht's zum Info-Brief zur geschlechterpolitischen Arbeit der Friedrich-Ebert-Stiftung.

weiter

nach oben