SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Selbstorganisation und Zeitmanagement im Home Office – Engagement, Beruf und Privatleben managen

Was vor der Krise ein Privileg war, ist für viele seit Wochen Arbeitsalltag: Die Arbeit im Home Office ist Chance und Herausforderung zugleich.

Der professionelle Arbeitsplatz wechselt zum Küchentisch. Arbeitszeit scheint flexibel und die Selbstbestimmtheit größer. Die täglichen Zeitabläufe fallen aus der Struktur. Der klare Rahmen der Büroabläufe weicht auf. Impulse aus dem privaten Umfeld sind schwierig abzugrenzen. Der kollegiale Kontakt bleibt virtuell. Die räumlichen, zeitlichen und sozialen Rahmenbedingungen haben sich verändert. Das erfordert ein hohes Maß an Selbstorganisation.

Das Web-Seminar „Selbstorganisation und Zeitmanagement im Home Office – Engagement, Beruf und Privatleben managen“ hilft die Veränderungen zu reflektieren, Strukturen zu überprüfen, Methodik aufzufrischen und vermittelt praxisnah Tipps.

Referentin:  Angelika K. Nickelsburg

Inhalte

  • Zeitmanagement-Methoden betrachten, auffrischen, vertiefen
  • Zeitfresser erkennen
  • Fokussierung durch Planung
  • Arbeitsplatz störungsfrei gestalten
  • Selbstorganisation: Aufdecken von Sabotageprogrammen und persönliche Strukturen

Nutzen

Im Web-Seminar erfahren Sie, wie Sie Ihre Arbeitszeit und -struktur organisieren. Sie reflektieren Erwartungshaltungen, eigene Ansprüchen und Überforderungsfallen.

Methoden

Impulse, Beispiele, praktische Übungen

Zielgruppe

Gesellschaftspolitisch Engagierte und Hauptamtliche aus Politik und NPOs.

Weitere Hinweise

Dieses Web-Seminar findet im virtuellen Raum statt. Eine Woche vor dem Web-Seminar erhalten Sie den Link zum Raum. Für die Teilnahme sollte die Möglichkeit bestehen, die Web-Seminar-Software herunterzuladen. Sie benötigen außerdem eine stabile Internetverbindung, eine Webcam und ein Headset.

Hören Sie auch die aktuelle Folge des Podcasts "Zukunft gerecht": Wir sprechen über die Herausforderungen des Home Office, die daraus entstehenden Gefahren für die Gleichstellung und was wir aus vergangenen Umbrüchen in der Arbeitwelt lernen können.

Nachbereitung für Teilnehmende

Hier finden Sie als Teilnehmende nach dem Web-Seminar die passwortgeschützte Aufzeichnung und dazugehörige Materialien.

Aufzeichnung Teil I vom 28.07.2020 (passwortgeschützt)

Datenschutzhinweis zum Video

X Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Vimeo übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Vimeo Privacy.

Aufzeichnung Teil II vom 12.08.2020 (passwortgeschützt)

Datenschutzhinweis zum Video

X Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Vimeo übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Vimeo Privacy.

Die wichtigsten Fragen

Die wichtigsten Fragen

Was sind Web-Seminare

Web-Seminare sind digitale Veranstaltungen, in denen Hintergrundinformationen zum Thema des Web-Seminars vermittelt, online Fragen an die Referent_innen gestellt und gemeinsam Ideen gesammelt und diskutiert werden können.

Was benötigen Sie für die Teilnahme am Web-Seminar?

Für die Teilnahme am Web-Seminar benötigen Sie einen Computer oder Laptop mit Videofunktion, Headset und eine stabile Internetverbindung.

Wieviele Personen können teilnehmen?

Unsere Web-Seminare sind je nach Thema für Gruppen zwischen 12 bis maximal 40 Teilnehmende ausgelegt.

Was kostet die Teilnahme?

Die Teilnahme an Argumentationstrainings gegen Rassismus und Antifeminismus ist kostenlos. Die Teilnahme an anderen Web-Seminaren kostet je nach Länge und Praxisanteil zwischen 20,00€ und 40,00€.

Wie und wo können Sie sich anmelden?

DieAnmeldung ist meist einige Wochen vor dem Web-Seminar möglich. Sie erfolgt über unser Anmeldeformular. Über die Möglichkeit zur Anmeldung informieren wir im MuP-Newsletter.

Was passiert nach der Anmeldung?

Nach Ihrer Anmeldung werden Sie darüber informiert, dass Ihre Anmeldung eingegangen ist.

Sollten Sie einen Platz im Web-Seminar erhalten haben, bekommen Sie ca. eine Woche vor  Beginn die Zugangsdaten zum Veranstaltung sowie die Informationen zum Technikcheck. Dieser soll sicherstellen, dass Ihre Teilnahme auch technisch reibungslos funktioniert.

Bei Web-Seminaren für die eine Teilnahmegebühr erhoben wird, erhalten Sie direkt nach der Anmeldung ein Schreiben mit näheren Informationen und eine Rechnung. Diese ist direkt zu begleichen.

Zu einigen Web-Seminaren schalten wir zu diesem Zeitpunkt auch Kurzvideos für Ihre inhaltliche Vorbereitung auf das Web-Seminar frei.

Teilnahmegebühren

Bei Web-Seminaren für die eine Teilnahmegebühr erhoben wird erhalten Sie direkt nach der Anmeldung ein Schreiben mit näheren Informationen und die Rechnung. Diese ist direkt zu begleichen.

Zu einigen Web-Seminaren schalten wir Ihnen zu diesem Zeitpunkt auch Kurzvideos für Ihre inhaltliche Vorbereitung frei.

Datensicherheit in Web-Seminaren

Die Friedrich-Ebert-Stiftung arbeitet mit der Videokonferenz-Software Zoom.

Ausführliche Informationen zum Datenschutz und Zoom finden Sie auf FESdigital.

 

nach oben