SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Landesbüro Nordrhein-Westfalen

Donnerstag, 08.07.21 18:00 bis Donnerstag, 08.07.21 19:30 - ONLINE

Mehr als ein 1:0 - Fußballeuropameisterschaft zwischen Sport, Politik und Kommerz


Terminexport im ICS-Format

 

Vom 11. Juni bis 12. Juli fand die Fußball-Europameisterschaft in 11 Ländern statt. Ob Freizeitbeschäftigung, Leistungssport, sozialer Treffpunkt, Fanleidenschaft oder Wirtschaftsfaktor: Keine andere Sportart ist in Europa (und weltweit) so beliebt, wie Fußball. Die Politik macht sich dies gern zunutze: Rollt der Ball, sind Krisen, mangelnde Rechtsstaatlichkeit und Korruption schnell vergessen.

Pandemiebedingt wurde das Turnier erstmalig um ein Jahr verschoben. Noch während im März die dritte Welle über Europa hinwegrollte, forderte die UEFA Zuschauergarantien von den Austragungsorten. Volle Stadien, Werbeverträge und Übertragungen stellen ein Millionengeschäft dar. Wird der Verband der Verantwortung gerecht, die Macht, Masse und mediale Präsenz mit sich bringen? Nun müssen die Länder, in denen die Spiele stattfinden, für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Spieler, Betreuer_innen und Fans sorgen. Das ist in Pandemiezeiten eine besondere Herausforderung. Viele Fans freuen sich aber auf die Stadionatmosphäre. Über Fußball kann man immer reden.

 

ES DISKUTIERTEN:
Ronny Blaschke
Journalist und Buchautor
Prof. Dr. Jürgen Mittag
Institut für Europäische Sportentwicklung
und Freizeitforschung, Deutsche Sporthochschule Köln
Sven Söderberg
Spirit of Football e.V.
Nicole Winkelhake
Football Supporters Europe
Tobias Wrzesinski
Geschäftsführer, DFB-Stiftung Sepp Herberger
Moderation: Mara Pfeiffer, Journalistin

 

Landesbüro NRW

Keine Veranstaltung ausgewählt

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW

Schwanenmarkt 15
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 436 - 375 63
Fax: 0211 / 436 - 381 48

Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 / 883 - 7202
Fax: 0228 / 883 - 9208


nach oben