SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Geschichte

Sehbar Geschichte

Sie haben eine FES-Veranstaltung zum Thema Geschichte verpasst? Ausgewählte Beiträge von FES-Veranstaltungen sind in der Sehbar der FES als Videodatei aufrufbar. Ob Vortrag, Podiumsdiskussion oder Interview: Mit nur einem Klick können Sie hier Videos mit zentralen Passagen der Veranstaltungen abspielen.


Blick zurück nach vorn: Sozial-liberale Politik gestern und heute

Veranstaltet am 1. April 2019 ab 18.00 Uhr im Allianz Forum Berlin

Datenschutzhinweis zum Video

X Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Mit Gerhart Baum, Herta Däubler-Gmelin, Christian Lindner, Andrea Nahles, Kurt Beck, Karl-Heinz Paqué; Moderation: Jeanette Seiffert

Die Wahl Gustav Heinemanns zum Bundespräsidenten stellte die Weichen für die sozialliberale Koalition von 1969. Dieser erste "Machtwechsel" in der Nachkriegsgeschichte der jungen Bundesrepublik Deutschland leitete auch einen Politikwechsel ein. Die Regierungspartner SPD und FDP trugen dem gesellschaftlichen Um- und Aufbruch der späten 1960er Jahre Rechnung. Sie schoben mit einer zukunftsorientierten Politik Reformen und einen Modernisierungsprozess im Land an.

50 Jahre später befindet sich Deutschland erneut in einer Umbruchsituation. Internationale Machtverschiebungen, gravierende Herausforderungen für das europäische Integrationsprojekt, Migration, Digitalisierung und technologischer Fortschritt erfordern neues Denken und eine Politik, die Zukunft gestaltet. Wir möchten auf die Erfolge sozial-liberaler Politik zurückblicken und diese in den Kontext der aktuellen politischen Debatte stellen.

Friedrich Ebert – Mut zur Demokratie!

Am 19. Februar 2019 erinnerten wir an Eberts Wahl zum Reichspräsidenten und diskutierten über die Stärkung unserer Demokratie heute

Begrüßung durch Kurt Beck.

Diskussion über Prägungen und Leitbilder des Parteiführers und Reichspräsidenten Friedrich Ebert. Mit Prof. Dr. Walter Mühlhausen, Dr. Rüdiger Graf. Moderation: Dr. Kristina Meyer.

"Meine Herren und Damen!" Sesede Terziyan liest Marie Juchacz' erste Rede einer Frau vor der Nationalversammlung 1919.

"Berlin ist nicht Weimar, aber auch nicht Bonn." Diskussion anlässlich unserer Ebert-Veranstaltung. Mit Prof. Dr. Wolfgang Merkel, Annika Klose (Jusos Berlin), Prof. Dr. Dirk Schumann, Tannaz Falaknaz, Kinza Khan (Freizeit-Helden). Moderation: Sven Felix Kellerhoff (Die Welt)


Im Februar 2019 jährte sich die Wahl Friedrich Eberts zum Reichspräsidenten zum hundertsten Mal. Was prägte und welche politischen Überzeugungen leiteten ihn? Worin bestanden die damaligen Konfliktlagen und wegweisenden Neuerungen? Eberts dezidiertes Eintreten für die Stärkung der Demokratie in Staat, Gesellschaft und Wirtschaft verweist zudem auf die Gegenwart, in der mühsam erkämpfte demokratische Normen, Institutionen und Verfahren zunehmend herausgefordert werden. Nicht zuletzt angesichts des europaweiten Aufschwungs von rechtsextremen Parteien und des grassierenden Populismus braucht es einen neuen "Mut zur Demokratie"!

Ansprechpartnerin

Dr. Ursula Bitzegeio

0228 883-8068
Ursula.Bitzegeio(at)fes.de

Abteilung

Archiv der sozialen Demokratie

Direkt zur Twitterseite:  @FEShistory


26.10.2021 - 19:32

Gespräch mit @FEShistory
Klares Jein! Konsensbestrebungen profitieren nachgewiesenermaßen von strategisch eingesetzter Normunternehmerschaft… https://t.co/3rRCAa487Y
Tweet anzeigen


26.10.2021 - 19:30

Gespräch mit @FEShistory
Politik ist heute mehr als je zuvor emotionalisiert, medialisiert, personenbezogen ... brauchen wir Influencer/Popi… https://t.co/VN7xGiMvvl
Tweet anzeigen


Master Of Arts
Hier finden Sie Informationen zu dem berufsbegleitenden Masterstudiengang, der Ihnen eine praxisorientierte, anspruchsvolle und innovative akademische Weiterbildung bietet. Flyer zum Download

Soziale Demokratie
Stets aktuell: Poster zum Download

Geschichte der sozialen Demokratie am laufenden Meter
Ein Zollstock von der Industrialisierung bis zur globalen Wirtschaftskrise

Hörbar der FES

Hörbar der FES

weiter

nach oben