Geschichte

Ansprechpartnerin

Dr. Ursula Bitzegeio

0228 883-8068
Ursula.Bitzegeio(at)fes.de

Abteilung

Archiv der sozialen Demokratie

 

Die Geschichte und politische Arbeit der SPD-Bundestagsfraktion

Als Institution der parlamentarischen Demokratie und zentraler Machtfaktor innerhalb der deutschen Sozialdemokratie hat die SPD-Bundestagsfraktion eine eigene, äußerst ereignis reiche und politisch bedeutsame Geschichte. In ihrer parlamentarischen Arbeit hat sie Politik und Demokratie gestaltet und war an unzähligen Debatten und wichtigen politischen Entscheidungen beteiligt. Ihrer politischen Bedeutung für die parlamentarische Demokratie und politische Aushandlungs- und Entscheidungsprozesse zum Trotz, ist die SPD-Fraktion als zentraler Akteur der Sozialdemokratie in der bundes republikanischen Geschichte bislang nicht Gegenstand der zeit geschichtlichen Forschung. Die Fachtagung möchte einen Beitrag leisten, erste Impulse und Themen felder für die wissenschaftliche Würdigung der Geschichte der SPD-Bundestagsfraktion aufzuschließen und Forschungsarbeiten anzuregen.
 


Fachtagung – 24./25. September 2020

 

Der Blick auf die Arbeit der SPD-Fraktion in sieben Jahrzehnten bundesrepublikanischer Geschichte gewährt Einblicke in das Vorfeld parlamentarischer Abläufe, in politische Entscheidungsprozesse, in wechselnde politische Konstellationen und sich verändernde gesellschaftliche Bedingungen. Damit setzt die Fachtagung neue Impulse in der Politikgeschichte der Bundesrepublik und zur Erforschung der Geschichte der Sozialdemokratie.

Bitte melden Sie sich zu der Veranstaltung per E-Mail bis zum 21. September 2020 an, um einen Link zur Videokonferenz zu erhalten.

Programm

11:00 - 11:30

Begrüßung

Kurt Beck, Ministerpräsident a.D., Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung

Dr. Rolf Mützenich, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion

11:30 - 12:15

Keynote

Die SPD-Fraktion im Bundestag zwischen kompetitiver Opposition und loyaler Regierungskooperation - Einige politikwissenschaftliche Überlegungen zur historischen Entwicklung Prof. Dr. Uwe Jun, Trier

(Anschließend Fragen an den Speaker)

12:15 - 13:00

Mittagspause

13:00 - 15:00

Panel 1: Geschichte der SPD-Fraktion vor der Gründung der Bundesrepublik

  • ‚Elitenaustausch‘ oder Kontinuität? – Die SPD-Reichstagsfraktion vom Kaiserreich zur Nationalversammlung (Prof. Dr. Bernd Braun, Heidelberg)
  • Die SPD-Fraktion im Mehrebenensystem des Kaiserreichs (Dr. Paul Lukas Hähnel, Düsseldorf)
  • Das Parlament in den Vorstellungen der Exil-Sozialdemokratie über die Nachkriegsordnung (Dr. Bernd Rother, Berlin)
  • Die SPD in der Weimarer Nationalversammlung und im Parlamentarischem Rat: Sozialstaat und soziale Grundrechte in zwei deutschen Verfassungen (Prof. Dr. Kathrin Groh, München)

Moderation: PD Dr. Stefan Müller, Bonn

15:00 - 15:30

Pause

15:30 - 16:30

Panel 2: Ein komplexes Gebilde: Arbeitsweisen, Orte, Entscheidungsfindung

  • Rekrutierung und Sozialprofil der SPD-Abgeordneten im Wandel (Prof. Dr. Marion Reiser, Jena)
  • Fraktionsarbeit im Mehrebensystem: Das Beispiel der SPD (Prof. Dr. Siegfried Weichlein, Freiburg)

Moderation: Dr. Ursula Bitzegeio, Bonn

16:30 - 16:45

Pause

16:45 - 17:45

Panel 3: Politische Kommunikation

  • Krisen, Konflikte, Kungeleien. Zur Kommunikationskultur in der SPD-Bundestagsfraktion (Dr. Sven Jüngerkes, Berlin)
  • Politische Kommunikation der SPD-Bundestagsfraktion in der Bonner Republik: Wahlkreisarbeit und urbaner Wahlkampf (Dr. Claudia Christiane Gatzka, Berlin)

Moderation: Dr. Anja Kruke, Bonn

  • 25.09.2020
10:00 - 12:00

Panel 4: Gesichter der Fraktion: Personen, Akteure, Rollen

  • Fraktionsgeschäftsordnung versus Fraktionswirklichkeit? Führungsstrukturen und die Rolle der Fraktionsvorsitzenden in den Statuten der SPD-Bundestagsfraktion 1949-2019 (Dr. Danny Schindler, Berlin)
  • Die Ära Wehner – Messlatte und Mythos (Prof. Dr. Christoph Meyer, Dresden)
  • Nur dem Gewissen unterworfen? Fraktionswechsler der SPD-Bundestagsfraktion als Problem und Chance (Prof. Dr. Stephan Bröchler, Berlin)
  • „Die Hälfte des Parlaments gehört uns“: Von der „Alibifrau“ zur Parität. Die Frauen in der SPD-Fraktion 1949 bis heute (Dr. Heike Specht, Zürich)

Moderation: Dr. Philipp Kufferath, Bonn

12:00 - 13:00

Mittagspause

13:00 - 15:00

Panel 5: SPD-Fraktion und einzelne Policy-Felder I

  • „Konstruktive Opposition“. Erfolge und Misserfolge der SPD-Bundestagsfraktion auf dem Weg zur Regierungsbeteiligung 1949–1966 (Prof. Dr.Friedhelm Boll, Bonn)
  • Die SPD-Fraktion und die NS-Vergangenheit 1949-1990 (Dr.Kristina Meyer, Berlin)
  • „Europa [ist] keine Sonntags-, sondern eine schwierige Alltagsangelegenheit“: Das Ringen der SPD-Bundestagfraktion um euroapolitische Positionen (Prof. Dr. Jürgen Mittag, Köln)
  • Die SPD-Fraktion und der NATO-Doppelbeschluss (Dr. Jan Hansen, Berlin)

Moderation: Stephanie Kröger, Bonn

15:00 - 15:30

Pause

15:30 - 17:00

Panel 6: SPD-Fraktion und einzelne Policy-Felder II

  • Die SPD-Bundestagsfraktion und die bundesrepublikanische Steuerpolitik 1949-1989 (Dr.Marc Buggeln, Berlin)
  • „Es gibt kein Recht auf Faulheit in unserer Gesellschaft“ – Die Veränderung des sozialpolitischen Leitbilds und die SPD-Bundestagsfraktion seit der deutschen Wiedervereinigung (Dr. Nikolas Dörr, Bremen)
  • Buschhaus, Tschernobyl und die „ökologische Modernisierung“: Die umweltpolitische Arbeit der SPD-Fraktion in den 1980er-Jahren (Dr. des.  Felix Lieb, München)

Moderation: Dr. Peter Beule, Bonn

17:00

Ende der Veranstaltung

nach oben