SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Regionalbüro Rheinland-Pfalz / Saarland

Den solidarisch-ökologischen Wandel erfolgreich gestalten

Die Klimakrise ist eines der größten Probleme unserer Zeit. Solidarisch-ökologischer Wandel ist notwendig. Solidarisch-ökologischer Wandel ist möglich. Kommunen kommt eine Schlüsselrolle zu, eine Transformation zu einer nachhaltigen Gesellschaft voranzubringen und ihre Widerstandsfähigkeit zu verbessern.

Sie als Bürgermeister_innen, Stadt-, Gemeinde-, Kreis- und Landrät_innen, Mitarbeitende in der Verwaltung, klimabewegte Gruppen und aktive Bürger_innen haben Einfluss auf die Entwicklung des Klimas und müssen die Klimakrise nicht machtlos hinnehmen.

Das Klima-Handbuch für Kommunen gibt praxisbezogene Handlungsempfehlungen und stellt Best Practice-Kommunen vor, die die Transformation bereits vollzogen haben.

​​​​Ihre Bestellungen für die (kostenfreie) gedruckte Version nehmen wir gern unter mainz(at)fes.de entgegen!

Digitales Literaturverzeichnis:
Alle Endnoten mit Quellen- und Literaturangaben aus dem Text finden Sie hier

Das Klima-Handbuch für Kommunen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland

Den solidarisch-ökologischen Wandel erfolgreich gestalten
Bonn, 2022

Publikation herunterladen (1,6 MB PDF-File)



Materialien für Ihre Arbeit in der Kommune

Musteranträge:
Um Ihre Ratsarbeit dabei zu unterstützen, den Wandel direkt in der Praxis anzustoßen, stellen wir Ihnen  hier Musteranträge zu ausgesuchten Themen zur Verfügung.


Die klimapolitischen Rollen der Kommune in der Übersicht:
Welche Rolle spielt die Kommune bei der Energie-, Mobilitäts- oder Ernährungswende? Hier finden Sie die Rollen der Kommune in einer übersichtlichen Tabelle  zusammengefasst. Drucken Sie sie aus und nutzen Sie sie gemeinsam mit anderen - beim Brainstormen, in der Bildungsarbeit oder bei Ihren strategischen Planungen!

 

Kommunaler Klimaschutz-Talk

Die Klimakrise ist eines der größten Probleme unserer Zeit. Die Autor_innen des Klima-Handbuchs für Kommunen, Dr. Sabine Hafner und Prof. Dr. Manfred Miosga, zeigen auf, warum die Klimakrise sofortiges Handeln erfordert. Was ist der Zusammenhang zwischen Klimakrise und Solidarität? Welche Chancen haben Kommunen, der Klimakrise entgegen zu wirken? Mit Ellen Diehl, ehemalig FES Bayern, seit September 2022 Büroleitung des Regionalbüros Rheinland-Pfalz / Saarland.

Teil 1: Die Klimakrise erfordert sofortiges Handeln

Datenschutzhinweis zum Video

X Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Teil 2: Blick auf Best-Practice-Kommunen

Datenschutzhinweis zum Video

X Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Teil 3: Wie bekommen wir den kulturellen Wandel hin?

Datenschutzhinweis zum Video

X Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Friedrich-Ebert-Stiftung
Regionalbüro Rheinland-Pfalz / Saarland

Große Bleiche 18-20

55116 Mainz

06131 / 96067 - 0
06131 / 96067 - 66

E-Mail-Kontakt


Verantwortlich für Presse und Anfragen zu Zukunftslaboren
Ellen Diehl
Tel.: 06131-9606711
ellen.diehl(at)fes.de

nach oben