Wie können Journalist_innen den Zustand der Welt noch abbilden?

#MedienAkademie22 // 3.-4. November 2022 // Berlin


Programm

#MedienAkademie22 - Tag 1

Anreise und Mittags-Imbiss

Begrüßung

  • Marcus Hammes, Referent Journalist_innenAkademie, Friedrich-Ebert-Stiftung e. V.

Willkommen im Café Krise!
Methode: World Café zur inhaltlichen Einführung in die Tagung
 

Unsere Gastgeber_innen und ihre Themen:
Änderungen vorbehalten.

  • Martin Schulz, Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung e. V.,
    diese Herausforderungen beschäftigen Politik und Journalismus in der EU
     
  • Kirsten von Hutten, Sprecherin des deutschen Presserates,
    Fotos von Kriegsopfern – ein presseethischer Sonderfall?
     
  • Hasnain Kazim, Journalist und Autor,
    so sehr belasten Hass gegen und Angriffe auf Journalist_innen
     
  • Stanley Vitte, freier Journalist / DJV NRW,
    Arbeitsbedingungen im Journalismus
     
  • Ulrike Schnellbach, freie Journalistin und Trainerin,
    Berichten über Rechts
     
  • Leonie Sontheimer, freie Journalistin,
    über die Klimakatastophe berichten

Pause

Workshop I

Als Teilnehmer_in wählst Du einen dieser parallel stattfindenden Workshop aus:
Änderungen vorbehalten.

  • Klimajournalismus – zwischen Untergangsstimmung und Wirkmächtigkeit
    Trainer_in: Leonie Sontheimer, freie Journalistin
     
  • Wie können betroffene Journalist_innen mit Hass und Hetze umgehen?
    Trainer_in: Hasnain Kazim, freier Journalist und Autor
     
  • So gelingt der Einstieg in den Journalismus
    Trainer_in: Stanley Vitte, freier Journalist / DJV NRW
     
  • Kriegsgeschehen in Bildern und Videos angemessen abbilden
    Trainer_in: Kirsten von Hutten, Sprecherin des Deutschen Presserates
     
  • Berichterstattung über Rechts
    Trainer_in: Ulrike Schnellbach, freie Journalistin und Trainerin

Einlass für die Abendveranstaltung

Öffentliche Abendveranstaltung

Einlass

 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten.

Begrüßung

  • Martin Schulz,
    Vorsitzender des Vorstandes, Friedrich-Ebert-Stiftung e. V.

Keynote

"Journalismus in der (Ukraine-) Krise"

  • Andrea Beer,
    ARD-Korrespondentin Ukraine

Plädoyer

für einen Jounalismus, der Zusammenhänge erkennt und berücksichtigt

  • Dr. Johannes Hillje,
    Politik- und Kommunikationsberater, Autor

Diskussion

Dauerkrisensendung:
Wie können Journalist_innen den Zustand der Welt noch abbilden?

  • Andrea Beer,
    ARD-Korrespondentin Ukraine
     
  • Christine Dankbar,
    Politische Korrespondentin Berliner Zeitung
     
  • Dr. Johannes Hillje,
    Politik- und Kommunikationsberater, Autor
     
  • Hasnain Kazim,
    freier Journalist und Autor

Moderation: Susanna Zdrzalek, freie Journalistin u. a. für WDR und Tagesschau
 

Ausklang mit Imbiss

#MedienAkademie22 - Tag 2

Ankunft

 

Guten Morgen und Einführung in den Tag

  • Marcus Hammes, Referent FES-Journalist_innenAkademie

Impuls und Diskussion

"Apocalypse how? Plädoyer für einen resilienten Journalismus in der Krise"

  •  Dr. Stephan Weichert, Medienwissenschaftler, Think Tank VOCER

Open Space: Raum für Eure Themen
inklusive Mittagsbuffet

Zur Methode: Hier ist alles offen! Als Teilnehmer_innen der #MedienAkademie22 bringt Ihr Themen, die Ihr gerne diskutieren möchtet, während der Marktplatzphase des Open Space ein. Ihr entscheidet, wann dieses Thema im Zeitraum zwischen 10 und 13 Uhr und an welchem Ort diskutiert wird und werbt um Teilnehmende an Euren Arbeitsgruppen. Während des Open Space seid Ihr die Expert_innen und holt Meinungen und Input weiterer Teilnehmer_innen ein. Ist Euer Thema ausdiskutiert, könnt Ihr ein weiteres vorschlagen. Ihr wollt eher mitdiskutieren als eine Diskussion anzuregen oder einfach nur zuhören? Gar kein Problem. Sucht Euch die interessantesten Themen vom Marktplatz aus und schließt Euch den bestehenden Gruppen an. Natürlich ist es zu jeder Zeit möglich, zwischen den laufenden Diskussionen zu wechseln oder Zeit am Getränke- und Speisenbuffet zu verbringen. Seid offen und lasst Euch überraschen.

Workshop II

Als Teilnehmer_in wählst Du einen dieser parallel stattfindenden Workshop aus:
Änderungen vorbehalten.

  • So schützen Journalist_innen ihre Daten
    Daniel Moßbrucker, freier Journalist
     
  • Journalismus in der Polykrise
    Dr. Johannes Hillje, Politik- und Kommunikationsberater, Autor
     
  • Was können Journalist_innen für ihre mentale Gesundheit tun?
    René Träder, Psychologe und Journalist
     
  • Lösungen, Perspektiven Dialog: Konstruktive Ansätze im Journalismus (fällt krankheitsbedingt leider aus)
    Ellen Heinrichs, Bonn Institute

Kaffeepause

Fishbowl

Wie gelingt Qualitätsjournalismus in Zeiten paralleler Krisen? 

  • Ellen Heinrichs, Geschäftsführerin Bonn Institute (fällt krankheitsbedingt leider aus)
  • Malte Werner, Projekt Helpline, netzwerk recherche
  • Ulrike Winkelmann, Co-Chefredakteurin taz
  • Dr. Stephan Weichert, Medienwissenschaftler, Think Tank VOCER
  • ... zwei Plätze auf dem Podium sind für die Teilnehmer_innen der #MedienAkademie22 reserviert

Moderation: Daniel Frevel, Volontär Norddeutscher Rundfunk (NDR)

Verabschiedung

  • Marcus Hammes, Referent FES Journalist_innenAkademie

Ende der #MedienAkademie22