Landesbüro Nordrhein-Westfalen

Mittwoch, 26.09.18 19:00 bis Mittwoch, 26.09.18 22:30 - Werkhalle Union Gewerbehof Dortmund

Nachhaltigkeit kommunal gestalten! Wie kann zukunftsfähige Mobilität geplant und umgesetzt werden?


Terminexport im ICS-Format

Bild: FES

Die Umsetzung Nachhaltiger Entwicklung liegt in den Händen der Kommunen. Dabei müssen sich diese politikfeldübergreifenden Herausforderungen stellen und zukunftsfähige Handlungs- und Lösungsansätze entwickeln. Kommunalpolitiker_innen sowie die politisch engagierte Zivilgesellschaft sind dafür zentrale Akteur_innen des Wandels.

Kaum ein Thema wird in den Kommunen aktuell so viel diskutiert wie eine zukunftsfähige Mobilität. Die Notwendigkeit zum Wandel der urbanen Verkehrsinfrastruktur eröffnet neue Chancen für eine nachhaltige Mobilität – aber auch viele Fragen:  

  • Wie kann eine kommunale Verkehrswende aussehen? 
  • Welche Ansätze und Chancen bieten sich für die Kommunen? 
  • Wie kann man mit Ziel- und Interessenskonflikten der Mobilitätsplanung umgehen? 
  • Wie lässt sich die Nutzung alternativer Verkehrsmittel steigern?

Diese und andere Fragen wollen wir mit unseren Gästen auf dem Podium und Ihnen diskutieren. Dazu laden wir Sie herzlich ein!

 

PROGRAMM:

17:00 Uhr            Begrüßung

HENRIKE ALLENDORF | Landesbüro NRW der Friedrich-Ebert-Stiftung

OBERBÜRGERMEISTER ULLRICH SIERAU | Stadt Dortmund
 

17:10 Uhr            Einführung zur Nachhaltigen Entwicklung in Kommunen

MONA RYBICKI | LAG 21 NRW : Chancen und Notwendigkeit lokaler Nachhaltigkeit

VIKTOR  HAASE | Umweltministerium NRW (MKULNV): Die NRW-Nachhaltigkeitsstrategie und ihre Auswirkungen auf kommunaler Ebene
 

17:45 Uhr            Diskussion: Ziel- und Interessenskonflikte nachhaltiger Mobilität

THOMAS SEMMELMANN | ADFC NRW

MARIA T. WAGENER | Regionalverband Ruhr

MICHAEL ZYWECK | Zukunftsnetz Mobilität NRW
 

18:30 Uhr            Diskussionsforen (2 Durchgänge à 45 min):

  • Von der autogerechten Stadt zu zukunftsfähiger Mobilität

            ANDREAS MEIßNER | Stadt Dortmund

  •  Emissionsfreie Innenstadt

            Kommunaler Input aus Bonn und Diskussion (angefragt)

  •  Einstellungen und Verhalten: über die Psychologie der Verkehrswende

            PROF. DR. SEBASTIAN BAMBERG | Fachhochschule Bielefeld

  •  Nachhaltige Mobilität in der Modellkommune Essen

            SEBASTIAN SCHLECHT | Stadt Essen
 

20:00 Uhr            Vorstellung der Schwerpunkte aus den Foren im Kontext einer Nachhaltigen Entwicklung

20:30 Uhr            GET TOGETHER und Vernetzung bei kleinem Imbiss

Arbeitseinheit: Landesbüro NRW


Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW

Schwanenmarkt 15
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 436 - 375 63
Fax: 0211 / 436 - 381 48

Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 / 883 - 7202
Fax: 0228 / 883 - 9208


nach oben