SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

GeRECHTigkeit und Freiheit

Rechtspolitische Perspektiven auf Grundwerte der Sozialen Demokratie

Gemeinsam mit unseren Gästen Andreas Zimmermann, Ties Rabe, Thorsten Faas, Kathrin Groh, Andreas Voßkuhle und Daniela Kolbe  greifen wir aktuelle und historische Perspektiven auf, um der Beziehung zwischen Fragen des Rechts und den Grundwerten der Sozialen Demokratie auf die Spur zu kommen. Gemäß der satzungsgemäßen Aufgaben der Friedrich-Ebert-Stiftung orientieren wir uns an demokratietheoretischen und demokratiepraktischen, historischen sowie internationalen Perspektiven und nicht zuletzt an Fragen der politischen Bildung. Die Tagung ist dem langjährigen Geschäftsführenden Vorstandsmitglied der Friedrich Ebert Stiftung Roland Schmidt gewidmet.


Tagung | 27. September 2022 | 14:00–21:00 Uhr | Berlin


Ein funktionierender Rechtstaat  bildet die Grundlage einer gefestigten Demokratie. Dies erfuhren die Akteur_innen der Sozialen Demokratie bereits im 19. Jahrhundert, als sie aufgrund ihres Kampfes für Demokratie Repressalien erlitten und der damalige Rechtsstaat zur Unterdrückung der Emanzipationsbewegung der Arbeiter_innenschaft eingesetzt wurde. Die Erkämpfung von Rechten, von Demokratie und Anerkennung stand im Mittelpunkt der Bewegung, die alle Lebensbereiche betraf. Im 20. Jahrhundert konnte sie v.a. infolge der Revolution 1918 umgesetzt werden. Im Verlauf des 20. Jahrhunderts zeigte sich, wie eng die Fragen eines unabhängigen rechtsstaatlichen Systems mit den Gräueltaten des Nationalsozialismus und mit einem System des Unrechts wie in der DDR zusammenhingen.

 

Programm

14:00

Begrüßung
Dr. Sabine Fandrych
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Friedrich-Ebert-Stiftung

14:15

Was hat Völkerrecht mit Gerechtigkeit zu tun?
Prof. Dr. Andreas Zimmermann
Universität Potsdam

Diskussion
Dr. Roland Schmidt
ehem. Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Friedrich-Ebert-Stiftung
Moderation: Katharina Hofmann

15:00

Wie kommt man vom Recht auf Bildung zur Bildungsgerechtigkeit?
Ties Rabe
Senator für Schule und Berufsbildung der Hansestadt Hamburg

Diskussion
Moderation: Pia Bungarten

15:45

Kaffeepause

16:15

Was haben Wahlen mit Gleichheit und Gerechtigkeit zu tun?
Prof. Dr. Thorsten Faas
Freie Universität Berlin

Diskussion
Moderation: Nicole Loew

17:00

Die Weimarer Reichverfassung als Vision der Sozialen Demokratie
Prof. Dr. Kathrin Groh
Universität der Bundeswehr München

Diskussion
Moderation: Dr. Anja Kruke

17:45

Pause mit Imbiss

18:30

Rechtsextremismus im Öffentlichen Dienst – Was tun?
Prof. Dr. Andreas Voßkuhle
Vorsitzender von Gegen Vergessen – Für Demokratie e. V.

Diskussion

  • Prof. Dr. Thorsten Faas
    Freie Universität Berlin
  • Prof. Dr. Kathrin Groh
    Universität der Bundeswehr München
  • Daniela Kolbe
    stellvertretende Vorsitzende der Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Dr. Roland Schmidt
    ehem. Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Friedrich-Ebert-Stiftung

Moderation: Dr. Irina Mohr

20:00

Empfang

Veranstaltungsort

Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin
Konferenzsaal 1
Hiroshimastraße 17
10785 Berlin

Bus 100, 187 bis Haltestelle Lützowplatz,
Bus M29 bis Haltestelle Hiroshimasteg,
Bus 200 bis Haltestelle Tiergartenstraße
Parkmöglichkeiten stehen leider nicht zur Verfügung.

 

Bei Fragen zur barrierefreien Durchführung der Veranstaltung wenden Sie sich bitte vorab an uns.

Mit der Anmeldung wird der Friedrich-Ebert-Stiftung die Erlaubnis erteilt, während der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen zu machen und diese für die Öffentlichkeitsarbeit, die Bewerbung eigener Angebote und zur Dokumentation in analoger und digitaler Form zu verwenden. Bitte wenden Sie sich an uns, wenn Sie damit nicht einverstanden sind.

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich zur Teilnahme an der Veranstaltung vor Ort in Berlin bis zum 23.09.2022 bei

Heike Voos
public.history(at)fes.de
0228 883 8014

Abteilung

Archiv der sozialen Demokratie


Referent_innen

Thorsten Faas

Thorsten Faas

weiter
Sabine Fandrych

Sabine Fandrych

weiter
Kathrin Groh

Kathrin Groh

weiter
Daniela Kolbe

Daniela Kolbe

weiter
Ties Rabe

Ties Rabe

weiter
Roland Schmidt

Roland Schmidt

weiter
Andreas Voßkuhle

Andreas Voßkuhle

weiter
Andreas Zimmermann

Andreas Zimmermann

weiter
nach oben