TExit – Die Makeover-Show für Steuersünder_innen und Radikalvermögende

Volle Taschen leeres Leben. Zu viel Geld zu haben, ist auch nicht immer leicht. Der Blick vom Infinity Pool aus kann begrenzter sein, als man denkt. Doch hier kommt „TExit – Die Makeover-Show für Steuersünder_innen und Radikalvermögende“! Coachin Jana hilft Superreichen, Steuervermeider_innen und Millionenerb_innen zurück in die Gemeinschaft der Abgabenzahler_innen. Gemeinsam mit ihr erleben die Teilnehmenden, dass sie mit ihren Steuern einen wichtigen Beitrag leisten, auf den sie stolz sein können.
 

Die neue Show “TExit – Die Makeover-Show für Steuersünder_innen und Radikalvermögende” wendet sich jenen zu, deren Schrei nach Liebe oft übersehen wird: Den Superreichen, Erb_innen und Steuervermeider_innen – also Menschen mit mehr Geld, als ihnen gut tut. Wie gelingt ihnen der Weg zurück in die Mitte der Gesellschaft?


Worum es für die Teilnehmenden geht:

Marode Spielplätze, zerfallende Schwimmbäder und eine öffentliche Infrastruktur, bei der es an allen Ecken und Enden mangelt – Probleme, von denen Superreiche nur marginal betroffen sind.

 

TExit” öffnet Augen und Herzen. Hostin Jana besucht Menschen, denen ihr Geld die Bodenhaftung raubt.

 

In therapeutischen Gesprächseinheiten und durch gemeinsame Aktivitäten öffnet sie ihnen die Augen für den Rest der Gesellschaft und ihre Rolle darin. Durch Janas Unterstützung werden die Teilnehmenden ausreichend gestärkt, um sich persönlich für die eigene und die Besteuerung anderer Superreicher in Deutschland stark zu machen.




 

 

Der Weg der Teilnehmenden bei “TExit”:

Immer wieder verlieren Superreiche aufgrund ihres Vermögens den Anschluss an die Gesellschaft. Sie fühlen sich isoliert und leer. Erhebliche gesundheitliche Einschränkungen sind die Folge. „TExit“ möchte ihnen Perspektiven aufzeigen, wie sie ihr Geld nicht nur für sich selbst, sondern auch für andere arbeiten lassen können.

Zunächst besucht Hostin Jana die Teilnehmenden in ihrem privaten Umfeld und bespricht mit ihnen ihre persönliche Vermögenskrise. Sie ergründet anhand von verhaltenstherapeutischen Methoden die Handlungsmuster und tiefer liegenden Ängste der Personen. Dann entwirft sie auf dieser Grundlage ein Aktivitäten-Programm für den Pfad der Heilung.

Am Ende der gemeinsamen Reise steht immer die Frage: Bin ich für die Besteuerung von Superreichen, ja oder nein? Die Teilnehmenden sind gezwungen, sich mit dem politischen Modell der Solidarität auseinanderzusetzen. Wie werden sie sich entscheiden?

Die Reichenflüsterin Jana

Als systemische Coachin und Gesellschaftsforscherin sieht es Jana als ihre Aufgabe an, Menschen bei ihrer sozialen Selbstentfaltung zu unterstützen. Sie gibt ihren Klient_innen häufig mit auf den Weg: „Finde dein Selbst im Miteinander“.

Nach ihrem Studium arbeitete sie zwölf Jahre lang bei einem sozialen Träger für Wohlstandsopfer und entwickelte so ein besonders ausgeprägtes Verständnis für die Ängste und Bedürfnisse von Superreichen.

 

Das sagt Jana über die Show:

“Es bedeutet mir viel, Menschen zu zeigen, dass sie selbst und andere wertvoller sind als ihr riesiger Haufen Geld. Bei “TExit” komme ich mit ganz unterschiedlichen Problemlagen der Steuerfeindlichkeit in Berührung und gemeinsam können wir Traumata und Barrieren aufbrechen, damit auch Superreiche ihren Beitrag zur Gesellschaft leisten dürfen.”

Der Tech-Mogul Klaus

Der perfekte Lebensweg war für Klaus alternativlos. Das gilt nicht nur für seine Vorzeigefirma und -Familie, sondern vor allem auch für den monetären Erfolg. Er hat Mittel und Wege gefunden, die Abgaben von seinem Cashflow so gering wie möglich zu halten. Stichwort: Steuervermeidung.

 

Er hatte allerdings nicht geahnt, wie viel zusätzlicher Stress damit auf ihm lasten würde. Das ewige Jonglieren zwischen verschiedenen Steuerberater_innen und Konten laugt ihn völlig aus. Sein Nervenkostüm hängt an einem seidenen Faden. Jana weiß: Dieses Leiden muss ein Ende haben! Sie will mit Klaus eine Exit-Strategie aus dem Steuervermeiderdasein entwickeln. Es wird nicht einfach werden, doch wenn Klaus nicht bald Hilfe bekommt, ist es vielleicht zu spät für ihn und die Steuervermeidung wird chronisch.

 

Das sagt Klaus über die Show:

“Jana hat mir das Leben gerettet. Steuervermeidung ist eine schlimme Angewohnheit, die echt fast jeden treffen kann – also jeden mit viel Cash. Es ist wichtig, darüber aufzuklären, statt betroffene Menschen zu stigmatisieren und von der Gesellschaft auszuschließen. Nur so profitieren wir alle von dem reichen Steuersegen der Großverdienenden. Tausend Dank, Jana!”

Die Wirtschafts-Regentin Birgit

Birgit muss eigentlich nicht mehr arbeiten. Der Rubel rollt von ganz alleine.

 

Doch seit Birgit die Formel der Ungleichheit –  Euro = (Macht und Control)²– entschlüsselt hat, ist nichts mehr wie zuvor.

 

Eine Vermögensteuer muss her, um sie und andere Superreiche aus der Isolation und zurück in die Mitte der Gesellschaft zu holen. Vermögenssteuer für alle! Also für alle Superreichen. Oder andere Vorschläge, die sich die Gewerkschaften überlegt haben.

Die kennen sich nämlich aus mit Ungleichheit und sozialem Zusammenhalt. Dafür steht Birgit jetzt und „TExit“-Hostin Jana zeigt ihr Perspektiven für neue Herausforderungen, für die Chance auf echten Impact auf – und für Birgit hat sie eine ganz besondere Challenge vorbereitet. Raus aus der Komfortzone – und rein ins Superreichen-Influencing-Game.

 

Das sagt Birgit über die Show:

“Jana hat eine Flamme in mir ins Lodern gebracht, die ich so noch nicht kannte. Durch sie traue ich mich nun, öffentlich über meine Reichensteuer-Neigung zu sprechen. Das ist so eine Erleichterung. Danke, Jana!”

Der Thronfolger Maxi

Maximilian hat ein echtes Problem: An seinem 18. Geburtstag werden ihm diverse Aktiendepots und Immobilien übertragen. Bislang konnte er in seinem Leben noch keine eigenständigen Entscheidungen treffen: Auf Schritt und Tritt von seinem Leibwächter, Privatlehrer, Ernährungsberater und Tennistrainer verfolgt, ist er es gewohnt, nur zu tun und zu lassen, was andere ihm sagen.

 

Das fette Anwesen seiner Familie ist seine ganze Welt. Best Buddy und immer an seiner Seite: sein Bodyguard. Gemeinsam gehen sie seit vielen Jahren durch dick und dünn. Jana will Maxi beweisen, wie viel Welt einen Millionenerben erwartet, wenn er Freude am Teilen und an der Gemeinschaft entwickelt, denn Steuerprivilegien für Superreiche finanzieren eben nur private Pools.

 

Das sagt Maxi über die Show:

“Bevor ich Jana kennengelernt habe, dachte ich, nur einen Kumpel zu haben, sei ganz normal. Und auch, dass der dafür bezahlt wird, immer am Start zu sein. Jana hat mir beigebracht, wie viel mehr mich mit anderen Menschen verbinden kann – zum Beispiel der Kampf für eine gerechtere Erbschaftsteuer. Ich such mir neue Freunde, die sich dafür einsetzen, dass die nächste Generation auch noch was vom Kuchen abkriegt.”


Disclaimer der Friedrich-Ebert-Stiftung

Die Show "TExit" ist eine humorvolle und satirische Darstellung einer Welt, in der Superreiche dazu ermutigt und dabei unterstützt werden, den Weg in die Solidarität zu schaffen. Die Charaktere, Handlungen und Dialoge in dieser Show sind gänzlich fiktiv und überzeichnet, um Unterhaltung und satirische Kommentare über gesellschaftliche Themen wie Ungleichheit und faire Besteuerung von Vermögen zu bieten. Sie sollen nicht als authentische Darstellung von realen Personen angesehen werden.

Kontakt

Sarah Ganter
gerechte-zukunft(at)fes.de