- Digital
freie Plätze

Feministische Entwicklungspolitik und LGBTQI+-Rechte weltweit

Veranstaltungsnummer: 273290als .ics herunterladen

Feministische Kämpfe für mehr Gleichberechtigung und Teilhabe sind seit vielen Jahrhunderten Teil aller Gesellschaften – die Diskurse sind jedoch meist durch „westliche“ Feminismen geprägt. In der digitalen Veranstaltungsreihe wird Geschlechtergerechtigkeit aus einer globalen Perspektive beleuchtet, Beispiele aus Ländern des Globalen Südens gezeigt und Elemente einer Feministischen Entwicklungspolitik vorgestellt.

Die Strategie des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) „Feministische Entwicklungspolitik – für gerechte und starke Gesellschaften weltweit“ umfasst explizit auch queere Perspektiven und tritt für die Rechte aller Menschen ein. Doch in vielen Ländern sind die Rechte von LGBTQI+-Personen bedroht und ihre Sicherheit ist gefährdet. Zwei Referierende berichten zur aktuellen Lage:

Robert Amoafo, PAN Africa International Lesbian, Gay, Bisexual, Trans und Intersex Association Queere Nothilfe Uganda
Dirk Hetzel, Deutsche AIDS-Hilfe e.V.

Moderation: Dr. Friederike Beier

© Marishka Soekarna

Termin

Dienstag, 19.03.24
18:30-20:00 Uhr

Registrierung möglich
von Mittwoch, 13.12.23 bis Dienstag, 19.03.24

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Digital

Ansprechpartner_in

Florian Koch

Kontaktanschrift

Fritz-Erler-Forum
Werastr. 24
70182 Stuttgart
Tel. 0711-248394-40
www.fes.de/de/fritz-erler-forum/