SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

FES-Publikationen zu Feminismus und Antifeminismus

In einer gerechten und solidarischen Gesellschaft sind allen Menschen Freiheit und Selbstbestimmung, Sicherheit, gute Arbeit sowie politische Teilhabe möglich. Keins dieser Güter und die damit verbundenen Ressourcen, Einflussnahme und Wertschätzung sind gegenwärtig gleichberechtigt auf die Geschlechter verteilt: Frauen leben weniger frei, selbstbestimmt und sicher, haben seltener gute Arbeit und haben weniger an der politischen Gestaltung von Gesellschaft teil. Geschlecht ist auf vielfältige Weise in unser Leben und unsere Gesellschaft eingewoben.
Zwar sind heute bezüglich der Teilhabe, Mitgestaltung und auch der sozioökonomischen Positionierung von Frauen in Gesellschaft und Politik Fortschritte zu verzeichnen. Doch nach wie vor sind Frauen und Männer in Deutschland und weltweit, das zeigen auch die Gender-Analysen der FES aus dem In- und Ausland (z.B. für Deutschland, Zypern, X und Y), nicht gleichberechtigt.

Publikationen der Friedrich-Ebert-Stiftung zu Gender

Arreguín Prado, Amelia

El Acuerdo de Escazú y la ciudadanía ambiental de mujeres, jóvenes y pueblos indígenas

CiudaddeMexiko, 2021

Publikation herunterladen (200 KB, PDF-File)


Femmes, jeunes, paix et sécurité

Comprendre et s'approprier les résolutions 2242 (2015) et 2250 (2015) du Conseil de Sécurité des Nations Unies sur les Femmes, les Jeunes, la Paix et la Sécurité
Abidjan, 2018

Publikation herunterladen (1,9 MB PDF-File)


Mädchen stark machen

Strategien gegen Diskriminierung und Gewalt ; eine Konferenz von Friedrich-Ebert-Stiftung und UNICEF, Berlin, 22. November 2004
Bonn, 2005

Publikation herunterladen (750 KB, PDF-File)


Fokus | Publikation

Triumph der Frauen?

Eine Studienreihe der FES zum Thema Frauen und Rechtspopulismus und -extremismus in ausgewählten Ländern.


weitere Informationen
 
Publikation | News

Ein Schritt vorwärts, zwei Schritte zurück

Corona in Deutschland aus der Genderperspektive. Ein Überblick über verfügbare Forschungsergebnisse.


weitere Informationen
 
Publikation

Fallstudie Österreich

Ausgabe 04 der Studienreihe "Triumph der Frauen? Das weibliche Antlitz des Rechtspopulismus und -extremismus in ausgewählten Ländern"


weitere Informationen
 
nach oben