Frieden und Sicherheit

14.05.2019

Europa und Iran ein Jahr nach dem US-Ausstieg aus dem Atomabkommen

Im Mai 2018 verkündeten die USA ihren einseitigen Ausstieg aus dem Atomabkommen mit dem Iran. In der Folge belegte Washington den Iran abermals mit Sanktionen. Im Iran selbst verschärft sich die politische und wirtschaftliche Lage, im Mittleren Osten nehmen die Spannungen weiter zu. In Kürze jährt sich der US-Ausstieg aus der Wiener Nuklearvereinbarung. Vor diesem Hintergrund möchten wir mit Ihnen die aktuelle Situation rund um den Iran diskutieren und Sie herzlich zu unserer Podiumsdiskussion ¿Deal or No Deal? Europa und Iran ein Jahr nach dem US-Ausstieg aus dem Atomabkommen¿ einladen.

 

Bild: von Anita Pellens

Die Podiumsdiskussion fand am 14. Mai in der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin statt.

Stellungnahme der FES zu den Vorwürfen anlässlich der Veranstaltung "Europa und Iran"

Länder / Regionen: Naher/Mittlerer Osten und Nordafrika


Ansprechpartner

Sarah Hees-Kalyani
Sarah Hees-Kalyani
030 26935 7425
Kriege und Gewaltkonflikte im 21. Jahrhundert
Hintergrund

Kriege und Gewaltkonflikte im 21. Jahrhundert

Warum sind aktuelle Konflikte so unübersichtlich? Weshalb sind schwache Staaten gefährlich? Ein Überblick. weiter

Die friedens- und sicherheitspolitische Arbeit der FES
Hintergrund

Die friedens- und sicherheitspolitische Arbeit der FES

Schwerpunkte unseres Engagements für dauerhaften Frieden - global, regional und national. weiter

FriEnt
Partner

FriEnt

Für eine konfliktsensible Entwicklungszusammenarbeit. weiter

Frieden, Sicherheit und Soziale Demokratie
Erklärfilm

Frieden, Sicherheit und Soziale Demokratie

Das wichtigste in drei Minuten. weiter

nach oben