SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Wie wird die DATI zum Erfolg? | Anforderungen an eine neue Förderung von Transfer und Innovation

Dienstag, 22. März, 13.00 - 14.00 Uhr

 

Die Gründung der Agentur für Transfer und Innovation (DATI) ist eines der ambitioniertesten wissenschaftspolitischen Ziele der neuen Bundesregierung. Gesellschaft und Wirtschaft sind gerade angesichts der bevorstehenden enormen transformativen Herausforderungen darauf angewiesen, dass Transfer von Wissen in die Anwendung erfolgeich ist und Innovationen gelingen.

Seit einigen Jahren wird daher die strategische Bündelung der Transfer- und Innovationsförderung gefordert. Mit der im Koalitionsvertrag angekündigten DATI soll es gelingen, soziale und technologische Innovationen in regionalen und überregionalen Innovationsökosystemen zu fördern.

Die angekündigte Gründung der Agentur allein ist aber noch kein Garant für ihren Erfolg. Welche Ziele sollte die DATI konkret verfolgen? Welche Rahmenbedingungen braucht sie? Wer muss wie eingebunden werden und wie können bisherige Erfahrungen und Programme in die neue Agentur eingebracht werden?

Diese Fragen haben wir im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe „Eine Stunde für die Wissenschaft“ mit Ye-One Rhie, Mitglied des Deutschen Bundestags und des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, Prof. Dr. Stefanie Molthagen-Schnöring, Vizepräsidentin für Forschung und Transfer an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin und einem Onlinepublikum diskutiert

 

Programm Download

Programm

13:00 - 13:10

Begrüßung

  • Dr. Martin Pfafferott, Abteilung Analyse, Planung und Beratung, Leiter Bildung und Wissenschaft, Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Dr. Eva-Maria Stange, Staatsministerin a.D. und Mitglied des Beirats des Netzwerk Wissenschaft der Friedrich-Ebert-Stiftung
13:10 - 13:20

Input

  • Ye-One Rhie, Mitglied des Deutschen Bundestags und des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung
13:20 - 13:30

Input

  • Prof. Dr. Stefanie Molthagen-Schnöring, Vizepräsidentin für Forschung und Transfer an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin
13:30 - 14:00


Diskusion mit Onlinepublikum

14:00

Ende

Moderation: Dr. Angela Borgwardt, freie wissenschaftliche Publizistin

Organisation

Lena Bülow

lena.buelow(at)fes.de

 030 / 26935 - 8323


Friedrich-Ebert-Stiftung
Abteilung Analyse, Planung und Beratung
Team Bildung & Wissenschaft
Hiroshimastraße 17
10785 Berlin - Tiergarten
Haus 1

nach oben