SPRACHE
Menü

Referat Naher/Mittlerer Osten und Nordafrika

26.09.2018

Ausstellung "On Echoes of Invisible Hearts: Narratives of Yemeni Displacement"

Ausstellung von Kunstwerken sechs jemenitischer Künstler_innen in Berlin vom 26. September-18. Oktober 2018.

Bild: Ausstellung "On Echoes of Invisible Hearts" von Ahmed Ishak

Bild: von Ahmed Ishak

Bild: von Ahmed Ishak Ibi Ibrahim, Yasmine Diaz, Antonia Tilly, Lila Nazemian

Die von Lila Nazemian kuratierte Ausstellung umfasste Werke von Yasmine Diaz, Ibi Ibrahim, Habeeb Abu-Futtaim, Saba Jalas, Eman al-Awami und Arif Al Nomay. Mit ganz unterschiedlichen Mitteln bieten diese Künstler_innen aus dem Jemen oder der jemenitischen Diaspora sehr persönliche Einblicke in ihre Wahrnehmung des Jemen-Konfliktes, der seit über drei Jahren das Land zerrüttet.

Während in deutschen und europäischen Medien vor allem die humanitäre Notlage im Jemen präsent ist, fehlt es an einer tiefergehenden medialen Auseinandersetzung mit den regionalen Konfliktdynamiken, den beteiligten Konfliktakteuren und gesellschaftlichen Dynamiken und Konsequenzen der bewaffneten Auseinandersetzungen, die das Land tief spalten und die Situation der Zivilbevölkerung immer weiter verschärfen.

Im Rahmen der Ausstellung wurden dominierende Narrative über den Jemen und seine Bevölkerung aufgebrochen und die Diskrepanz zwischen der öffentlichen und der persönlichen Wahrnehmung der Konfliktereignisse verdeutlicht.

In dem Begleitkatalog zur Ausstellung schreibt die Kuratorin Lila Nazemian:

„Beyond the already minimal reports on the ravages that the war is causing, few personal accounts or exposés about the live of Yemeni citizens are shared. On Echoes of Invisible Hearts is an attempt to reframe the larger political discourse within a local and personal context, through the works of participating artists who explores themes of identity, memory, representation and displacement.“

Am 26. September wurde On Echoes of Invisible Hearts mit einer Vernissage eröffnet.

Am 28. September fand im Rahmen der Ausstellung ein Artist Talk statt: Interessierte Besucher_innen konnten mit den anwesenden Künstler_innen Yazmine Diaz und Ibi Ibrahim diskutieren.

Den Katalog zur Ausstellung finden Sie hier.

Die Ausstellung wurde von der 2017 gegründeten Kunstinitiative Diwan al-Fan ins Leben gerufen und organisiert und von der Friedrich-Ebert-Stiftung unterstützt. Gezeigt wurde die Ausstellung in dem Räumlichkeiten von The Poetry Project.

Länder / Regionen: Jemen


Ähnliche Beiträge

10 Jahre Arabischer Frühling. Sonderheft des Magazins ZENITH

weitere Informationen

26.11.2018

"In her footsteps" von Rana Abu Fraiha

weitere Informationen

Tunesiens Zivilgesellschaft startet Widerstand gegen EU

weitere Informationen
nach oben