12.05.2015

Pressegespräch mit Thomas Piketty (Termin: FES Berlin, 20. Mai 2015, 14 Uhr)

Für sein Buch "Das Kapital im 21. Jahrhundert" erhält der französische Ökonom Thomas Piketty den Preis "Das politische Buch" der Friedrich-Ebert-Stiftung. Der Preis, der zu den wichtigsten Sachbuchpreisen im deutschen Sprachraum zählt, ist mit 10.000 Euro dotiert und wird von einer unabhängigen Jury verliehen.

Mit seinem Buch hat Thomas Piketty – so die Jury – einen wegweisenden Beitrag zu den hochaktuellen Debatten um soziale Gerechtigkeit und Verteilungsfragen geleistet und luzide dargelegt, wie die fortschreitenden Ungleichheiten die Demokratie gefährden.

Die Festrede hält Olaf Scholz, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg.

Im Vorfeld - die Preisverleihung findet im Anschluss um 15 Uhr statt - laden wir Sie zu einem Pressegespräch mit Thomas Piketty ein:

Mittwoch, 20. Mai 2015, 14.00 Uhr
Friedrich-Ebert-Stiftung 
Hiroshimastr. 17 / 10785 Berlin


Akkreditierung bitte bei
:
Sabine Kröll
Friedrich-Ebert-Stiftung
Politischer Dialog

Info Politischer Dialog
030-26935-7302
030-26935-9239


Kontakt

Peter Donaiski

Hiroshimastr. 17
10785 Berlin

030 269 35-7038
030 269 35-9244

Peter Donaiski
Lageplan

Presseverteiler

Hier können Sie sich in unserem Presseverteiler registrieren lassen.

Die FES bei Twitter

Die FES bei Twitter

Als Follower von @FESonline über Aktuelles zur Stiftung informiert sein! weiter

Die FES bei Face­book

Die FES bei Face­book

Unsere Präsenz bei Facebook - Neuigkeiten teilen und mit der Stiftung ins Gespräch kommen! weiter

nach oben