SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Projekt "Gegen Rechtsextremismus" im Referat Demokratie, Gesellschaft, Innovation

Aktuelle Veranstaltungen des Projekts

VORSTELLUNG DER NEUEN FES-MITTE-STUDIE
"DIE GEFORDERTE MITTE. Rechtsextreme und demokratiegefährdende Einstellungen in Deutschland 2020/21"

22. Juni 2021, 18 Uhr (online)

Selten war die gesellschaftliche Mitte so »gefordert« wie jetzt. Rechtsextremismus, Populismus, Rassismus setzen ihr zu. Alle zwei Jahre untersucht die FES-»Mitte-Studie« rechtsextreme und demokratiegefährdende Einstellungen in der deutschen Gesellschaft. Die aktuelle repräsentative Umfrage von Dezember 2020 bis Frühjahr 2021 zeigt: Die
»Mitte« ist gefordert, Haltung zu zeigen, Position zu beziehen und ihre Demokratie zu stärken! Dazu hat sie das Potenzial.

Hasskampagnen, Gewalt, rechter Terror und neue rechte Gruppen haben die »Mitte« in den vergangenen Jahren getroffen. Nun kommt die Corona-Pandemie mit globalen Unsicherheiten und unkalkulierbaren Folgekrisen dazu. Was heißt das für die demokratische Orientierung der Gesellschaft? Die »Mitte-Studie« 2020/21 erkennt sowohl Entwicklungen, die die Demokratie f ördern, als auch solche, die sie gefährden. Die Mitte selbst schätzt den Rechtsextremismus als größte Bedrohung für die Demokratie ein, und hierin liegt die Chance, ihm zu begegnen.

Wir möchten Ihnen die Hauptergebnisse der aktuellen Studie gern in einer Onlinepräsentation vorstellen.


Mit:

Prof. Dr. Beate Küpper, Professorin für Soziale Arbeit in Gruppen und Konfliktsituationen, Hochschule Niederrhein
Pia Lamberty, Autorin und Expertin zum Thema Verschwörungen und Geschäftsführerin des CeMAS - Center für Monitoring, Analyse und Strategie
Souad Lamroubal, Projektleitung (Beauftragte für Migration und Bildung) der Behörden Spiegel Stiftung für den Bereich Migration, Integration und Bildung; Dozentin an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung für den Bereich interkulturelle Handlungskompetenz/Rassismuskritische Arbeitsansätze in der öffentlichen Verwaltung
Martin Schulz MdB, Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung und ehem. Präsident des Europäischen Parlaments
Prof. Dr. Andreas Zick, Studienleiter "Mitte-Studie" und Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung, Universität Bielefeld

Anmeldung

 

Verantwortlich:
Franziska Schröter, FES Projekt gegen Rechts

Rückfragen senden Sie bitte an Katrin Breston-Ziehlke: forum.kbz@fes.de

Bundesweite Veranstaltungen zum Thema Rechtsextremismus

Dienstag, 22.06.21 bis Freitag, 31.12.21 -

'Mitte-Studie' Buchbestellungen +++ Bitte tragen Sie hier Ihre Daten ein +++ Der Versand dauert 1-2 Wochen

Wenn Sie ein kostenloses Exemplar der aktuellen FES-Mitte-Studie "Die geforderte Mitte" bestellen möchten, hinterlassen Sie uns bitte hier Ihre korrekten Kontaktdaten.
Bitte haben Sie Nachsicht, dass...


Donnerstag, 16.09.21 bis Donnerstag, 23.09.21 - Online

Haltung zeigen: Argumentationstraining gegen diskriminierende Äußerungen

Abwertende, entwürdigende und ausgrenzende Äußerungen begegnen uns auf der Arbeit, in der Familie, unter Freunden oder auch in der Öffentlichkeit und sie machen uns häufig einfach nur sprachlos.
In...


Montag, 20.09.21 - Online

Wir sind jetzt hier - Geschichten über das Ankommen in Deutschland - FILMABEND & DISKUSSION

Als 2015 mehr als 800.000 Geflüchtete nach Deutschland kamen, waren sie die Angstgegner aller Integrationsskeptiker_innen: Junge Männer, die allein aus Syrien oder Afghanistan, aus Somalia, Eritrea...


Mittwoch, 22.09.21 - Online

'Querdenker': Ideologie und Strömungen. Eine Zwischenbilanz

Die "Querdenker"-Szene ist seit dem Frühjahr 2020 wesentlicher Bestandteil der Corona-Demonstrationen. Die Landesämter für Verfassungsschutz in Baden-Württemberg, Bayern und Hamburg erhoben ihre...


Donnerstag, 23.09.21 - Oldenburg

Theaterstück - Abendveranstaltung 'Aufspüren Jagen Entsorgen - Sprache der Neuen Rechten'

theater MERIDIAN dresden und projekttheater Dresden
In Kooperation mit der Volkshochschule Oldenburg und dem Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung

Die Welt ist in Veränderung. So auch...


Freitag, 24.09.21 - Oldenburg

Theaterstück - Abendveranstaltung 'Aufspüren Jagen Entsorgen - Sprache der Neuen Rechten'

theater MERIDIAN dresden und projekttheater Dresden
In Kooperation mit der Volkshochschule Oldenburg und dem Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung

Die Welt ist in Veränderung. So auch...


Freitag, 24.09.21 - Dresden

Polizei und Protest - polizeilicher Umgang mit Dissens, Mythen und Realitäten polizeilichen Handelns

Liberale Demokratie macht unfrei, Grüne legen Waldbrände, Feministinnen sind totalitär, Reiche werden diskriminiert - das ist die verkehrte Welt der rechten Propaganda. Und während wir hitzig über...


Mittwoch, 29.09.21 - Leipzig

Die Einsamkeit des modernen Menschen. Wie das radikale Ich unsere Demokratie bedroht - Buchgespräch mit Martin Hecht

Der moderne Individualismus ist zum Problem der westlichen Staaten geworden. Die Befreiung des Ichs führt in übersteigerte Ansprüche nach dem perfekten Leben. Bleibt es aus, folgen Enttäuschung,...


Donnerstag, 30.09.21 - Dresden

Die Einsamkeit des modernen Menschen. Wie das radikale Ich unsere Demokratie bedroht - Buchgespräch mit Martin Hecht

Der moderne Individualismus ist zum Problem der westlichen Staaten geworden. Die Befreiung des Ichs führt in übersteigerte Ansprüche nach dem perfekten Leben. Bleibt es aus, folgen Enttäuschung,...


Montag, 04.10.21 - Nürnberg

'Terror gegen Juden' - Zeit, dass Polizei und Justiz aufwachen

In Deutschland hat man sich an Zustände gewöhnt, an die man sich niemals gewöhnen darf: Jüdische Schulen müssen von Bewaffneten bewacht werden, jüdischer Gottesdienst findet unter Polizeischutz statt,...


Verantwortlich

Franziska Schröter

Ansprechpartnerin

Karolin Paschedag

Kontakt

Friedrich-Ebert-Stiftung
Referat Demokratie, Gesellschaft, Innovation
Hiroshimastr. 17
10785 Berlin

030/ 269 35 7311
030/ 269 35 9241

Wenn Sie Einladungen zu Veranstaltungen erhalten möchten, senden Sie gerne eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an: forum.rex[at]fes.de.

Aktuelles

  • Vorstellung der neuen Mitte-Studie

    Selten war die gesellschaftliche Mitte so »gefordert« wie jetzt.

    Vorstellung der neuen Studie am 22. Juni 2021, 18 Uhr (online)

    weitere Informationen

  • Fußball für alle! Ein Zukunftsmärchen?

    Kurzfilm und Podiumsdiskussion

    weitere Informationen

  • "Monolog mit meinem asozialen Großvater"

    Theaterstück und Diskussion von und mit Harald Hahn

    weitere Informationen

  • Die „abstrakte Gefahr“ ist sehr real

    BIANCA KLOSE von der mbr Berlin im Gespräch mit FES gegen Rechts.

    weitere Informationen

  • International FES Projects on the Far Right

    Right-wing Extremism and its co-phenomena are not only the focus of our work in Germany. There´s also very interesting projects in other parts of the…

    weitere Informationen

  • Sag "Hallo" zu e-Bert

    e-Bert – Argumentieren für Europa im Netz. Dein Online-Coach für gute Argumente

    weitere Informationen

  • NRW - demokratiestark

  • "Things you can tell just by looking at him"

nach oben