BayernForum

Veranstaltungen

Montag, 20.01.20 bis Freitag, 31.01.20 - Regensburg, Von-Müller-Gymnasium

Ausstellung Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen

Die Ausstellung "Demokratie Stärken - Rechtsextremismus bekämpfen" wird in der Aula der Schule vom 20. Januar bis 31. Januar 2020 gezeigt und kann zu den Öffnungszeiten, Montag - Freitag 8.00-16.00...


Freitag, 24.01.20 - München, Evangelische Stadtakademie

Huawei, Baidu, Tencent

+++Neuer Termin 24.1.2020+++ (verlegt vom 5.12.19)

Wie Chinas digitale Champions das Land und die Welt verändern

Vortragsreihe CHINA verstehen

Mit eigenen Digital-Unternehmen und ihrer Kontrolle will...


Montag, 27.01.20 bis Freitag, 28.02.20 - München, BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung

Ausstellungseröffnung - Auschwitz. Mahnmal. Heimat

Ausstellung anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers

Auschwitz ist ein Ort, der sich ewig ins Gedächtnis der Welt eingebrannt hat.

Am 27. Januar 1945 wurde das...


Bild: Helmut Seisenberger
Samstag, 01.02.20 - München, BayernForum

Professionelle Beteiligungsmoderation: Moderieren und visualisieren

+++ DIE VERANSTALTUNG IST LEIDER AUSGEBUCHT +++

In der Sitzung: Alle sind müde und verlieren langsam den Faden? Der Vorstand unterbreitet ellenlang, was "der Rest" dann tun "soll"? Als das Protokoll...


Mittwoch, 05.02.20 bis Donnerstag, 20.02.20 - Markt Schwaben, Franz-Marc-Gymnasium

Ausstellung Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen

Die Ausstellung "Demokratie Stärken - Rechtsextremismus bekämpfen" wird in der Schule im Theater-/Veranstaltungsraum gezeigt. Interessierte Einzelpersonen und Gruppen können die Ausstellung im...


 

Herzog-Wilhelm-Str. 1
80331 München

(089) 51 55 52-40
(089) 51 55 52-44

E-Mail-Kontakt


Veranstaltungs­programm

Hier können Sie unsere monatliche Veranstaltungs­übersicht herunterladen:

Programm Januar und Februar 2020

Einlassvorbehalt

Der Einlassvorbehalt gilt, wenn angegeben.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisation angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Publikationen

nach oben