Rausgeblickt: Perspektiven für eine Welt nach Corona

Durch die Corona-Pandemie werden die Konflikte unserer Zeit wie unter einem Brennglas sichtbar oder noch verstärkt. Zugleich bieten sich Chancen für eine grundsätzliche Neujustierung. Die Krise kann helfen den Blick darauf zu schärfen was wirklich wichtig ist. In einem Webtalk mit Christian Krell, Professor an der Hochschule des Bundes, und prominenten Gästen aus Wissenschaft und Politik fragt die Friedrich-Ebert-Stiftung alle zwei Wochen danach, wie sich unsere Demokratie, die Gesellschaft und das Wirtschaftssystem künftig gerechter gestalten lassen.

Die Webtalks werden zum jeweiligen Termin ab 18.30 Uhr auf dieser Website mit Chat-Funktion für Fragen und Kommentare ausgestrahlt.

Webtalks – Themen & Termine

Effects of Pandemics on Economies. Will Corona lead to fairer societies?

27. Mai 2020

Thomas Piketty ist Wirtschaftswissenschaftler und Professor an der École d’Économie de Paris und der École des Hautes Études en Sciences Sociales (EHESS). Für Aufsehen sorgten seine Bücher "Das Kapital im 21. Jahrhundert" und zuletzt "Kapital und Ideologie". Er spricht darüber, ob die Corona-Krise zu mehr oder weniger Ungleichheit führen wird und was jetzt zu tun ist.

Audiomitschnitt steht hier in Kürze zur Verfügung


Solidarität und Zusammenhalt in der Krise

10. Juni 2020

Gesine Schwan ist Präsidentin und Mitgründerin der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform gGmbH. Seit 2014 ist sie Vorsitzende der Grundwertekommission der SPD. Ihre These lautet, dass Solidarität als Grundwert in der Krise, aber auch darüber hinaus wieder mehr Bedeutung bekommen und mit Leben gefüllt werden muss.


Will Corona signal the end of capitalism?

24. Juni 2020

Paul Mason ist britischer Hochschullehrer, Publizist, Wirtschaftsjournalist und Fernsehmoderator. Mit seinen Büchern prägt er den öffentlichen Diskurs: etwa "Postkapitalismus" und zuletzt "Klare lichte Zukunft". Er spricht darüber, ob Corona das Ende des Kapitalismus einleuten wird.

Vortrag in Englisch / Deutsche Übersetzung wird angeboten


Kein Business as usual. Über die Demokratisierung der Arbeit

08. Juli 2020

Lisa Herzog ist deutsche Philosophin und Sozialwissenschaftlerin. Sie lehrt am Centre for Philosophy, Politics and Economics der Universität Groningen. In ihrem Buch "Rettet die Arbeit: ein politischer Aufruf" schrieb sie über notwendige Veränderungen in unserer Arbeitswelt. Sie spricht darüber, was die Krise für die Zukunft der Arbeit bedeutet.


Unsere Welt neu und nachhaltig denken

22. Juli 2020

Maja Göpel ist Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirates Globale Umweltveränderungen der Bundesregierung. Die deutsche Politökonomin, Transformationsforscherin und Expertin für Nachhaltigkeitswissenschaft veröffentlichte 2020 ihr Buch "Unsere Welt neu denken: Eine Einladung". Eine Einladung auch für unser Gespräch mit ihr.


Corona ist weiblich! Über eine feministische Zukunft

05. August 2020

Teresa Bücker ist deutsche Journalistin und Feministin. Sie schreibt unter anderem für die Süddeutsche Zeitung, Zeit Online oder den FAZ Blog. Die Folgen der Corona-Krise werden vor allem von Frauen getragen - in den Krankenhäusern, an den Supermarktkassen, in der Pflege, aber auch zu Hause. Teresa Bücker spricht darüber, wie eine feministische Zukunft trotzdem gelingen kann.

 



Zeitenwende Corona. Wie verändert sich unsere Gesellschaft?

02. September 2020

Heinz Bude ist einer der führenden deutschen Soziologen; Professor an der Universität Kassel und Buchautor. 2019 veröffentlicher er das Buch "Solidarität. Die Zukunft einer großen Idee". Seine Arbeitsschwerpunkte sind Generations-, Exklusions- und Unternehmerforschung. Wir sprechen mit ihm darüber, wie die Krise unsere Gesellschaft verändert oder noch verändern wird.

Rausgeblickt - Veranstaltungen in Kürze

Überblick

Termine: 27.05. / 10.06. / 24.06. / 08.07. / 22.07. / 05.08. / 19.08. / 02.09.

Zeit: 18.30 bis 20.00 Uhr

Ort: Online

Anmeldung: Über den jeweiligen Anmeldebutton 

Konzeption

Thomas Hartmann
Akademie für Soziale Demokratie

Jochen Dahm
Akademie für Soziale Demokratie

 

 

Kontakt

Christina Löbbing
Akademie für Soziale Demokratie

soziale.demokratie@fes.de
Tel. (0228) 883-7104

 

Das Programm 2020 zum Download. weiter

Zollstock

Zollstock

Geschichte der Sozialen Demokratie – am laufenden Meter weiter

nach oben