Petra Bähner
- Bremen
freie Plätze

Schönes Spiel, hässliche Seiten: Rassismus im Fußball - Buchvorstellung und Gespräch

Veranstaltungsnummer: 277096als .ics herunterladen

Affenlaute und Angriffe: Noch immer wird Fußball von offenem Rassismus überschattet und auch weniger sichtbare Ausgrenzungen sind weit verbreitet. Viele Menschen in Deutschland glauben, dass schwarze und weiße Spieler unterschiedliche Veranlagungen haben. Schwarze Menschen gelten etwa als kraftvolle Athleten, aber als Trainer oder Vorstände erhalten sie kaum Chancen. Diese rassistischen Denkmuster haben Tradition, halten sich seit dem Kolonialismus in der Gesellschaft, und sie spielen auch in der Sprache der Sportmedien oder in der Talentförderung eine Rolle.

Diesen Traditionen und dem Widerstand dagegen geht Ronny Blaschke (Journalist) in seinem sechsten Buch "Spielfeld der Herrenmenschen – Kolonialismus und Rassismus im Fußball" nach, dass er an diesem Abend vorstellen wird.
Im Anschluss diskutieren wir mit weiteren Gästen über Rassismus im Fußball und wirksame anti-rassistische Instrumente dagegen: Wie kann der Fußball vor der Europameisterschaft 2024 in Deutschland zur Aufklärung gegen Rassismus beitragen? Was können wir alle gegen den Alltagsrassismus in deutschen Stadien tun? Und was können Vereine und Verbände leisten, damit die Diversität auch in den Führungsetagen des Sports wächst?

Podiumsgäste:
- Ronny Blaschke, Journalist und Buchautor,
- Shary Reeves, Journalistin; ehem. Profi-Fußballerin,
- Muhammet Tokmak, sportpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion in der Bremischen Bürgerschaft,

Moderation: Christine Strotmann, Friedrich-Ebert-Stiftung e.V.

Aufgrund der kühlen Temperaturen und des bewölkten/regnerischen Wetters ist die Veransltaung verlegt worden. Wir treffen uns im KUKOON, Buntentorsteinweg 29-31.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Friedrich-Ebert-Stiftung e.V., Regionalbüro für Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein und dem SV Werder Bremen.

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung über den "Anmelden" Button auf dieser Seite wird gebeten. Bei erfolgreicher Anmeldung senden wir eine Anmeldebestätigung.


Die Veranstaltung ist Teil der Themenreihe der FES: „Vielfalt und Migration im Fokus“. In verschiedenen Formaten werden die Themen Migration, gesellschaftliche Vielfalt und Zusammenhalt sowie die Voraussetzungen dafür und die Bedrohungen davon beleuchtet.
Dabei nähern wir uns dem Thema methodisch vielfältig. Ob Film- oder Theatergespräch, Seminar, Stadtführung oder Bootstour – wir freuen uns, wenn Sie dabei sind. Auf ein vielfältiges Jahr 2024!

Termin

Dienstag, 11.06.24
19:00-20:30 Uhr

Registrierung möglich
von Donnerstag, 16.05.24 bis Dienstag, 11.06.24

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

KUKOON

Buntentorsteinweg 29-31
28201 Bremen

Ansprechpartner_in

Christine Strotmann

Kontaktanschrift

Julius-Leber-Forum
Schauenburgerstraße 49
20095 Hamburg
Tel. 040-325874-0



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben