- Hamburg

Partizipative Lesung: "Was dachten sie, als sie uns sahen?"

Veranstaltungsnummer: 276806als .ics herunterladen

+++ Anmelden unter www.gedenkstaetten-hamburg.de/de/veranstaltungen/termin/partizipative-lesung-was-dachten-sie-als-sie-uns-sahen ++++
Die Gedenkstätte Poppenbüttel befindet sich im letzten Plattenhaus einer 1944/1945 errichteten Behelfswohnheimsiedlung. Zu ihrem Bau waren Frauen aus dem Außenlager des KZ Neuengamme in Hamburg-Sasel eingesetzt. Die Autorin Nuria Fatykhova lädt mit einer partizipativen Lesung alle Besucher*innen ein, den Berichten der Überlebenden des Nationalsozialismus ihre Stimme zu verleihen. Auf diese Weise wird eine mentale Karte des Ortes erstellt und die Vielfalt der Verfolgungswege aus ganz Europa hörbar gemacht. Christine Eckel (Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte) führt durch die Ausstellung zur Geschichte und Nachgeschichte der Hamburger Frauenaußenlager.

Eine Kooperation der Friedrich-Ebert-Stiftung e.V. und der Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte.
Organisatorische Hinweise:
- Die Teilnahme ist kostenfrei.
- Um Anmeldung wird gebeten unter: www.gedenkstaetten-hamburg.de/de/veranstaltungen/termin/partizipative-lesung-was-dachten-sie-als-sie-uns-sahen
- Bei Rückfragen zur Barrierefreiheit wenden Sie sich gerne an uns unter 040-32587420 oder per E-Mail an hamburg@fes.de.

Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung der Freien und Hansestadt Hamburg.

Termin

Samstag, 13.07.24
14:00-16:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Gedenkstätte Plattenhaus Poppenbüttel

Kritenbarg 8
22391 Hamburg

Ansprechpartner_in

Christine Strotmann

Kontaktanschrift

Julius-Leber-Forum
Schauenburgerstraße 49
20095 Hamburg
Tel. 040-325874-0



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben