Gestaltung Thomas Glöß
- Leipzig
freie Plätze

15. Mitteldeutscher WirtschaftsDialog: Investieren jetzt! Für Demokratie, Gerechtigkeit und Wohlstand in Sachsen

Veranstaltungsnummer: 276164als .ics herunterladen

Die deutsche Wirtschaft befindet sich derzeit mitten in einer doppelten Transformation. Sowohl die Digitalisierung als auch die sozial-ökologische Transformation führen zu tiefgreifenden Veränderungen der Wirtschaft und unserer Arbeits- und Lebensweise. Zugleich haben sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen aufgrund von exogenen Schocks, wie zum Beispiel die infolge des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine stark gestiegenen Energiepreise, deutlich verschlechtert. Die Vielfachkrisen der jüngeren Vergangenheit haben sehr eindringlich die Modernisierungsdefizite des volkswirtschaftlichen Kapitalstocks, der Fabrikgebäude, Maschinen, Straßen, Netze, Schulen, aber auch geistiges Eigentum eines Landes umfasst, offengelegt. In diesem Zusammenhang ist deutlich geworden, dass die öffentlichen Investitionen den Anforderungen an eine nachhaltige und resiliente Wirtschaftsstruktur nicht gerecht werden.

Dies gilt auch für den Freistaat Sachsen, der nach der Deutschen Einheit zwar im Rahmen des Aufbau Ost erhebliche Investitionen realisieren konnte, seither aber nicht im notwendigen Ausmaß seine Infrastruktur modernisiert hat. Die hier vorgelegte Studie zeigt den hohen Bedarf an öffentlichen Investitionen in Sachsen. Denn trotz relativ guter Kennzahlen ist Sachsen weiterhin auf dem Entwicklungspfad der neuen Bundesländer und abhängig von erheblichen Zuweisungen aus dem Länderfinanzausgleich. So errechnet die Studie auf den vier betrachteten Politikfeldern Klima, Infrastruktur, Gesundheit und Bildung für die nächsten 10 Jahre in Sachsen einen Investitionsbedarf von rund 41 Mrd. EUR.

Präsentation der Studie „Investieren jetzt! Für Demokratie, Gerechtigkeit und Wohlstand in Sachsen“

  • Torsten Windels, Mitautor, Forschungsgruppe für Strukturwandel und Finanzpolitik (FSF)



Diskussion

  • Martin Dulig, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

  • Daniela Kolbe, Stellvertretende Vorsitzende des DGB-Bezirks Sachsen und stellv. Vorsitzende der Friedrich-Ebert-Stiftung

  • Torsten Windels, FSF


Moderation

  • Wolfgang Brinkschulte, Wirtschaftsjournalist, Leipzig



Der Eintritt ist frei.
Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie eine Eingangsbestätigung. Diese ist gleichzeitig Ihre Anmeldebestätigung.

Termin

Montag, 06.05.24
19:00-21:00 Uhr

Registrierung möglich
bis Montag, 06.05.24

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Die Tagungslounge

Katharinenstraße 6
04109 Leipzig

Ansprechpartner_in

Matthias Eisel

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Sachsen
Burgstraße 25
04109 Leipzig
Tel. 0341-9602160 und -9602431, Fax 9605091
E-Mail: sachsen@fes.de

Friedrich-Ebert-Stiftung
Büro Dresden
Obergraben 17 A
01097 Dresden
Tel. 0351-80468-03 und -04, Fax 0351-80468-05
E-Mail: sachsen@fes.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

nach oben