- Berlin
keine Plätze frei

Die Zukunft Europas: Mehr, aber anders?

Veranstaltungsnummer: 273673als .ics herunterladen

Europa: sozial, demokratisch und zukunftsgerecht! Wie kann das gelingen?

Schon 1925 haben Vertreter_innen der Sozialen Demokratie „die Vereinigten Staaten von Europa“ gefordert. Wie hat sich Europa seitdem entwickelt? Wie funktioniert die EU heute? Wie lässt sich ein europäisches Wirtschafts- und Sozialmodell gestalten? Wie kann man rechten Kräften in Europa effektiv und nachhaltig begegnen, wie steht es um Parteien der Sozialen Demokratie in Europa und welche philosophischen und politischen Ideen können Europa zu neuer Kraft verhelfen?

Diese Fragen stehen im Zentrum unseres Seminars Europa und Soziale Demokratie. Mit Europa verbinden sich Hoffnungen. Europa bietet die Chance, ein Mehr an Grundwerten und Grundrechten für Millionen Menschen zu verwirklichen. Mit Europa verbinden sich aber auch Ängste. Zwischen Pessimismus des Verstandes und Optimismus des Willens ist eines klar: Ein soziales Europa braucht Menschen, die sich für ein soziales Europa engagieren.

Kurz und Kompakt:
Europäische Entscheidungsprozesse
Europäisches Wirtschafts- und Sozialmodell
Europa als Chance und Herausforderung Sozialer Demokratie

Ihr Seminarleiter:
Hendrik Küpper

Unser Gast:
Prof. Dr. Björn Hacker

Ort und Termin:
Berlin | 19.–21. April | Freitag, 18.00 Uhr, bis Sonntag, 13.00 Uhr.

Weitere Informationen:
Teilnehmende erhalten im Rahmen des Seminars das Lesebuch zum jeweiligen Thema kostenlos. Programm, Unterkunft und Verpflegung sind inklusive, die Anreise muss selbst organisiert werden.


Termin

Freitag, 19.04.24 bis Sonntag, 21.04.24
(erster Tag) bis (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
50,— €

Veranstaltungsort

Europäische Akademie Berlin

Bismarckallee 46/48
14193 Berlin

Ansprechpartner_in

Jochen Dahm

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Demokratie, Gesellschaft und Innovation
Tom Georgi
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 883 7122
Fax: 0228 883 9223



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.