Montag, 04.12.23 - Magdeburg
keine Plätze frei

Medien im Wandel – Demokratie unter Druck?

Veranstaltungsnummer: 272613als .ics herunterladen

Demokratie braucht eine starke vierte Macht, eine Medienöffentlichkeit, die den gewählten Abgeordneten und der Regierung auf die Finger schaut. Demokratie braucht auch eine Medienöffentlichkeit, die als Diskursplattform dient – die durch Pro und Contra zur Meinungsbildung beiträgt.

Wie können beide Funktionen aufrechterhalten werden, wenn traditionelle analoge Medien zunehmend unter Druck geraten? Wie können immer kleinere öffentliche digitale Resonanzräume Kontrolle und Meinungsbildung ermöglichen?

Über diese und weitere Fragen wollen wir in einem Hintergrundgespräch mit dem Chefredakteur der Mitteldeutschen Zeitung Marc Rath diskutieren. Was sind seine Strategien im Umgang mit dieser Transformation?



Dateien

Termin

Montag, 04.12.23
18:00-19:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Otto-von-Guericke-Str. 65
39104 Magdeburg

Ansprechpartner_in

Dr. Ringo Wagner

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Straße 65
39104 Magdeburg
Tel. 0391-56876-0, Fax 0391-56876-15
e-mail: info.magdeburg@fes.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.