- Magdeburg
freie Plätze

Film im Gespräch: "Kippenberg"

Veranstaltungsnummer: 270469als .ics herunterladen

DFF 1981, fa, 94 min, Regie Christian Steinke, Darsteller u.a. Renate Blume: Dr. Kippenberg ist Arzt und Chemiker. Sein Leben verlief erfolgreich auf verschiedenen Gebieten. Doch nun sieht er sich vor schwerwiegende Entscheidungen gestellt, die sein bisheriges Leben in Frage stellen. An diesem Punkt macht er die Bekanntschaft der 19jährigen Eva (Marijam Agischewa). Deren Vorstellungen vom Leben rütteln Kippenberg auf, und er sieht sich veranlasst, auch die Beziehung zu seiner Frau zu überdenken. Es kommt zu Auseinandersetzungen mit seinen Vorgesetzten. Es geht um die Verantwortung des Wissenschaftlers, das heißt, dem Fortschritt zu dienen, Problemen nicht auszuweichen und sich seiner Eigenverantwortung voll bewusst zu sein.

"Regie führte Christian Steinke, und es ist bewundernswert, wie er dem nüchternen Alltag eines wissenschaftlichen Instituts immer neue Schauplätze, immer interessante Bildausschnitte abrang, wie er die Schauspieler so differenziert einsetzte und führte, daß von Aussehen, Ansehen, Sprache und Bewegung her die innere Dramatik dieses Filmes sich nicht allein auf das Schicksal des Titelhelden konzentrierte, sondern er sich im Spannungsfeld gegensätzlicher und überzeugender Charaktere befand" (Neue Zeit 1981).

Gesprächspartner: die Schauspielerin Marijam Agischewa und der Regisseur Christian Steinke



Dateien

Termin

Mittwoch, 20.09.23
18:00-21:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Moritzhof, Moritzplatz 1
39124 Magdeburg

Ansprechpartner_in

Dr. Ringo Wagner

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Straße 65
39104 Magdeburg
Tel. 0391-56876-0, Fax 0391-56876-15
e-mail: info.magdeburg@fes.de



nach oben