- Bonn
keine Plätze frei

Sport und Politik: Eine komplexe Beziehung - Wie Sport die Welt (mit-)verändert

Veranstaltungsnummer: 267142als .ics herunterladen

Wie eng sind Sport und Politik miteinander verknüpft? Egal ob Merkel-Jubel in Rio oder ein Olaf Scholz, der sich für Equal Pay einsetzt – eine Verbindung ist kaum zu leugnen. Auch 2024 stehen einige Großereignisse in den Sportterminkalendern: neben den Olympischen Spielen in Paris und der Handball-EM der Frauen in Österreich, Ungarn und der Schweiz unter anderem auch die Fußball-EM der Männer im eigenen Land. Dieses Seminar widmet sich dem Sport, wie er als Brückenbauer oder als Druckmittel bei politischen Konflikten dient und wie politische Entscheidungen den Sport beeinflussen. Diskutiere die Instrumentalisierung von Sportevents, Doping-Skandalen, die Rolle von Sportverbänden bei Menschenrechtsfragen und lerne die Akteur_innen kennen, die aktiv Ungleichheiten bekämpfen. Tauche ein in die komplexe Welt von „Sport und Politik“, die wir gemeinsam hinterfragen und analysieren.

#EqualPay #Brückenbauer #Druckmittel #Instrumentalisierung #Ungleichheit

Termin

Montag, 11.03.24 bis Freitag, 15.03.24
13:00 (erster Tag) bis 13:30 (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
120,— €

Veranstaltungsort

Friedrich-Ebert-Stiftung

Godesberger Allee 149
53175 Bonn

Ansprechpartner_in

Alexander Klenk

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung
Frau Hegelau/ Herr Wübbers
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
0228 883-7127/ -7155



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.