Finanzpolitische Umfrage: Mehr Umverteilung wagen

Politische Einstellungen zu Finanzpolitik, Steuern und Gerechtigkeit.

Cover der Broschüre "Mehr Umverteilung wagen"

Bild: von FES

 

Die globalen Krisen unserer Zeit haben die Menschen stark verunsichert und die soziale Ungleichheit weltweit verschärft. Regierungen müssen erhebliche Mehrausgaben in ihren Staatshaushalten aufbringen, um die Krisen bewältigen zu können.

 

  • Aber woher soll der Staat die dringend benötigten Mittel nehmen?
  • Durch mehr Staatsschulden? Durch höhere Steuern und Abgaben?
  • Durch Kürzung bestimmter Ausgaben?


Unsere Studie untersucht vor diesem Hintergrund, welches Wissen und welche Einstellungen und Bewertungen zu möglichen staatlichen Finanzierungsinstrumenten in der Bevölkerung vorhanden sind.

Hierzu führte die Meinungsforschungsagentur pollytix strategic research ein zweistufiges Erhebungsdesign durch. Zunächst wurden sechs qualitative Fokusgruppen befragt, darauf aufbauend erfolgte telefonische und online Befragung von 2.140 Wahlberechtigten in Deutschland.

Wirtschaft:
Vera Gohla
030 26935-8331
Vera.Gohla(at)fes.de

Finanzen:
René Bormann
0228 883-8312
Rene.Bormann(at)fes.de

Ökologie:
Max Ostermayer
030 26935-8319
Max.Ostermayer(at)fes.de

Soziales:
Iva Figenwald
0228 883-8309
Iva.Figenwald(at)fes.de