SPRACHE
Menü

Medien und Netzpolitik

Donnerstag, 17.10.19 18:00 - Tageslounge, Katharinenstraße 6, 04109 Leipzig

17. Mitteldeutscher MedienDialog: Mitten im Umbruch? Vor welchen Veränderungen stehen Medien und Politik?


Terminexport im ICS-Format

Bild: Mitteldeutscher MedienDialog von Thomas Glöß

Die deutsche Gesellschaft steht seit Jahren vor großen Herausforderungen. Etablierte Institutionen, das Parteiensystem und die Medien befinden sich mitten in einem tiefgreifenden Wandel. Der Jahrzehnte lang verlässliche Wertekonsens bricht auf, Wahlentscheidungen zwingen zu neuen Bündnissen.

Was bedeutet diese Entwicklung für die Zukunftsfragen unserer Gesellschaft? Was wird aus der politischen Mitte? Welche Rolle kommt den traditionellen Medien zu, welchen Einfluss entwickeln das Netz und die Medienplattformen?

Diese und Ihre Fragen möchten wir an diesem Abend auf dem Podium mit unserem Publikum diskutieren.

Es diskutieren

  • Carline Mohr, Leiterin des Newsroom im Berliner Willy-Brandt-Haus der SPD
  • Hartmut Augustin, Chefredakteur der Mitteldeutschen Zeitung in Halle/Saale
  • Prof. Dr. Everhard Holtmann, Politikwissenschaftler, Leiter des Zentrums für Sozialforschung Halle e. V.
  • Martin Machowecz, DIE ZEIT, Leiter des Büros Leipzig

 

Gesprächsleitung

Wolfgang Brinkschulte, Journalist, MDR-Fernsehen

 

 

Arbeitseinheit: Landesbüro Sachsen

Donnerstag, 17.10.19 - Leipzig
freie Plätze

Mitteldeutscher MedienDialog: Mitten im Umbruch? Vor welchen Veränderungen stehen Medien und Politik?

Veranstaltungsnummer: 241104

Ort: Tageslounge, Katharinenstraße 6, 04109 Leipzig

Die deutsche Gesellschaft steht seit Jahren vor großen Herausforderungen. Etablierte Institutionen, das Parteien-system und die Medien befinden sich mitten in einem tiefgreifenden Wandel. Der Jahrzehnte lang verlässliche Wertekonsens bricht auf, Wahlentschei-dungen zwingen zu neuen Bündnissen.

Was bedeutet diese Entwicklung für die Zukunftsfragen unserer Gesellschaft? Was wird aus der politischen Mitte? Welche Rolle kommt den traditionellen Medien zu, welchen Einfluss entwickeln das Netz und die Medienplattformen?

Diese und Ihre Fragen möchten wir an diesem Abend auf dem Podium mit un-serem Publikum diskutieren.


Im Gespräch:

  • Carline Mohr, Leiterin des Newsroom im Berliner Willy-Brandt-Haus der SPD

  • Hartmut Augustin, Chefredakteur der Mitteldeutschen Zeitung in Halle/Saale

  • Prof. Dr. Everhard Holtmann, Politikwissenschaftler, Leiter des Zentrums für Sozialforschung Halle e. V.

  • Martin Machowecz, DIE ZEIT, Leiter des Büros Leipzig

  • Wolfgang Brinkschulte, Journalist, MDR-Fernsehen (Gesprächsleitung)



Termin

Donnerstag, 17.10.19
18:00 bis 20:00 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Katharinenstraße 6
04109 Leipzig

Ansprechpartner_in

Matthias Eisel

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Sachsen
Burgstraße 25
04109 Leipzig
Tel. 0341-9602160 und -9602431, Fax 9605091
E-Mail: sachsen@fes.de

Friedrich-Ebert-Stiftung
Büro Dresden
Obergraben 17 A
01097 Dresden
Tel. 0351-80468-03 und -04, Fax 0351-80468-05
E-Mail: sachsen@fes.de



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.


Ähnliche Beiträge

Maximilian Gahntz, Katja T. J. Neumann, Philipp C. Otte, Bendix J. Sältz, Kathrin Steinbach

Breaking the News? Politische Öffentlichkeit und die Regulierung von Medienintermediären

weitere Informationen

Rundfunk in Europa

weitere Informationen

Milan Šmíd

Unersetzlich und umkämpft. Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in der Tschechischen Republik

weitere Informationen
nach oben