Freitag, 29.10.21 18:00 bis Samstag, 30.10.21 20:30 - Online

Social Smart City | Einblicke in eine sozial-digitale Kommunalpolitik


Terminexport im ICS-Format

Wie sieht die Stadt von morgen aus? Welche Rolle spielt dabei die Digitalisierung? Welche Facetten bietet das Politikfeld Digitalisierung? Und wie kann die Soziale Demokratie eine digitale Kommune prägen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Online-Seminars "Social Smart City: Einblicke in eine sozial-digitale Kommunalpolitik" mit unseren neuen Trainern Michael Herth und Steffen Löhr.


Die Digitalisierung soll zur Vernetzung von Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft beitragen. Unter dem Titel "Smart Cities" werden alternative Arbeits- und Lebensentwürfe im digitalen Zeitalter diskutiert. Im Seminar erbeiten Sie mit den Trainern selbst Ideen und Leitlinien einer sozial-digitalen Kommune und erhalten die Möglichkeit, sich mit kommunalen und politischen Entscheider_innen aus ländlichen sowie großstädtischen Regionen auszutauschen. Dort erhalten Sie einen Einblick, wo die Kommunen im Rahmen der Digitalisierung derzeit stehen. Im weiteren Verlauf des Seminars lernen Sie die unterschiedliche kommunale Digitalisierungsstrategien kennen und sollen auf dieser Basis selbst erste digitalpolitische Maßnahmen und Ideen erarbeiten.

Als Expert_innen mit dabei:

  • Frauke Janßen, Beauftragte für Digitalisierung, Deutscher Städtetag
  • Martin Murrack, Stadtdirektor und Stadtkämmerer im Dezernat für Finanzen, Beteiligungen und Digitalisierung der Stadt Duisburg

Das sind die neuen Trainer:

Michael Herth

Michael Herth ist Public Sector-Berater. Er berät insbesondere Landes- und Kommunalverwaltungen in Strategie- und Veränderungsfragen. Seine Schwerpunkte sind die Digitalisierung der Daseinsvorsorge, Datenmanagement und die digitale Kommunikation zwischen Bürger und Verwaltung. Im Zuge dessen hat er an den Studien „Datensouveränität in der Smart City“ und „Die Stadt der Zukunft mit Daten gestalten“ mitgearbeitet. Zuvor hat er Politikwissenschaft in Bonn, Heidelberg und Florenz studiert und war während dieser Zeit Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Steffen Löhr

Steffen Löhr ist in einer öffentlichen Verwaltung beschäftigt. Erst als Digitalisierungsbeauftragter, jetzt als Persönlicher Referent des Landrates. Zuvor studierte er Politikwissenschaften in Bremen, Duisburg und San Diego. Das Themenfeld Digitalisierung begleitet seinen beruflichen Werdegang als auch sein kommunalpolitisches Engagement. Als Ratsmitglied und Geschäftsführer eines SGK (Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik)-Kreisverbandes sind ihm insbesondere die Gestaltungsmöglichkeiten und Strukturen auf kommunaler Ebene bestens bekannt.

Wir freuen uns auf die neuen Beiträge zur Gestaltung der Zukunft von Kommunen und Regionen und wünschen beiden einen guten Einstieg - Herzlich willkommen bei der KommunalAkademie!

Freitag, 29.10.21 - Online
keine Plätze frei

Social Smart City - Einblicke in eine sozial-digitale Kommunalpolitik

Veranstaltungsnummer: 253752als .ics herunterladen

Wie sieht die Stadt von morgen aus? Welche Rolle spielt dabei die Digitalisierung? Welche Facetten bietet das Politikfeld Digitalisierung? Und wie kann die Soziale Demokratie eine digitale Kommune prägen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Online-Seminars. In drei Teilen lernen digitale Neulinge und Erfahrene das Politikfeld kommunale Digitalisierung von Grunde auf kennen. Sie kommen zudem in den Austausch mit kommunalen und politischen Entscheider_innen und erarbeiten selbst Ideen und Leitlinien einer sozial-digitalen Kommune.

Bei der Einführung am Freitagabend werden Grundlagen der kommunalen Digitalisierung vorgestellt. Was ist eigentlich eine Smart City? Was versteckt sich hinter Begriffen wie "E-Government", "Open Data" oder E-Akte? Danach folgt eine Diskussionsrunde mit kommunalen Entscheider_innen aus ländlichen sowie großstädtischen Regionen. Hier bekommen wir einen Einblick, wo die Kommunen im Rahmen der Digitalisierung stehen.

Am Samstag lernen die Teilnehmenden unterschiedliche kommunale Digitalisierungsstrategien kennen. Diese sind Grundlage jeder digitalen Kommune. Darauf aufbauend erarbeiten die Teilnehmenden selbst erste digitalpolitische Maßnahmen und Ideen. Abschließend wird in einer Diskussionsrunde mit Expert_innen für kommunale Digitalisierung besprochen, worauf es in digitalen Kommunen zu achten gilt.

Der letzte Abschnitt am Samstag soll die Teilnehmenden motivieren, eigene Visionen und Ziele für eine sozial-digitale Kommune zu entwickeln. Gleichzeitig wird vermittelt, wie in Rat und Ausschüssen Digitalpolitik vor Ort gestaltet werden kann.

Wir freuen uns auf die Gespräche mit Frauke Janßen, Beauftragte für Digitalisierung, Deutscher Städtetag und Martin Murrack, Stadtdirektor und Stadtkämmerer im Dezernat für Finanzen, Beteiligungen und Digitalisierung der Stadt Duisburg.

Teilnahmepauschale: 40,00 €

Termin

Freitag, 29.10.21 bis Samstag, 30.10.21
18:00 (erster Tag) bis 20:30 (letzter Tag)

Teilnahmepauschale
40,— €

Veranstaltungsort

Online

Online

Ansprechpartner_in

Jürgen Schipper

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Politische Akademie
Godesberger Allee 149
53175 Bonn


Ansprechpartner

Jochen Dahm

0228 883-7106
Jochen.Dahm(at)fes.de

Veranstaltungen, Projekte, Analysen und Hintergrundinformationen:

  • Demokratie
    Eine lebendige und starke Demokratie braucht Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität.
  • Engagement
    Demokratie lebt vom Engagement der Bürger_innen.
  • Rechtsstaat
    Der Rechtstaat muss Freiheit und Sicherheit in Einklang bringen.
  • Kommunalpolitik
    In den Kommunen wird Politik unmittelbar gestaltet und erfahren.

weitere Informationen