SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Bildung und Wissenschaft

Valerie Lange

Das weißt du nicht? Bildung, Kanon, Kompetenzen

Kurzpapier auf Grundlage einer Diskussionsveranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung

Bild: Adobe Stock

Die Idee eines Bildungskanons, der zusammenfasst und vorgibt, was man wissen muss, um im Leben zu bestehen, ist nicht neu. Dennoch ist die Diskussion darüber, welche Inhalte und Werke zur Allgemeinbildung gehören und was damit in der Schule unbedingt gelehrt und gelernt werden muss, vielleicht aktueller denn je. Denn gemeinsames Wissen, so dass Versprechen der Befürworter_innen eines Bildungskanons, bilde eine unerlässliche Basis für einen fruchtbaren gesellschaftlichen Diskurs.

 

Lange, Valerie

Das weißt du nicht? Bildung, Kanon, Kompetenzen

Kurzpapier auf Grundlage einer Diskussionsveranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung
Berlin, 2020

Publikation herunterladen (750 KB, PDF-File)


Bildungs- und Hochschulpolitik
Martin Pfafferott
martin.pfafferott(at)fes.de

Bildungspolitik
Marion Stichler
marion.stichler(at)fes.de

Hochschulpolitik
Theresia Müller vom Berge
theresia.mueller-vom-berge(at)fes.de

Studienförderung
Bildungs- und Hochschulpolitik
Hiroshimastr. 17
10785 Berlin
Tel.: 030 26935 7057

Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt Bildungsexpert_innen aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Gewerkschaft und Zivilgesellschaft ein.

  • Bundes- und landespolitische Themen werden in Veranstaltungen miteinander diskutiert.
  • thematisch-analytische Publikationen folgen hieraus.
  • übergeordnete Fragestellungen werden als Studien bei Experten in Auftrag gegeben.
nach oben