19.08.2019

Neue Reihe ab Oktober in der SLUB: „Schöne, neue Welt!?“ – Leben, Arbeiten und Lernen 2025"

Bild: Reihe Schöne Neue Welt von kollektivdesign.com

Die Digitalisierung ist derzeit eines der meistdiskutierten Themen in unserem Land und das nicht ohne Grund, denn immer weniger Bereiche des Lebens bleiben davon unberührt: Ausbildung, Arbeitswelt, Freizeit; überall stellen wir uns auf die digitalen Herausforderungen ein, ändern unsere Gewohnheiten. In vielen Fällen erleichtern die technischen Errungenschaften Alltag und Arbeitsaufgaben
erheblich – gleichermaßen provozieren sie aber auch Unsicherheiten und Ängste.
Fakt ist: Noch nie hat innerhalb so kurzer Zeit eine so grundlegende Änderung unserer Lebensverhältnisse stattgefunden. Offen ist: Birgt die Digitalisierung eine der großen Zukunftschancen für Demokratie, Gerechtigkeit und Bildung in der Welt oder geht es nicht mittlerweile vielmehr um Macht, die durch Algorithmen und die Nutzung unserer Daten entsteht? Es ist schwer absehbar, wie sich die Digitalisierung tatsächlich und langfristig auf Arbeitsplätze, Wirtschaft, Bildung sowie die soziale Gerechtigkeit auswirken wird. Wir müssen uns fragen, in welcher „schönen neuen Welt“ wir eigentlich leben wollen und wie wir diese gestalten.
In dieser gemeinsamen Veranstaltungsreihe von SLUB und Friedrich-Ebert-Stiftung Sachsen wollen wir mit Expert_innen der Bereiche Gesellschaft, Arbeit und Bildung und natürlich mit Ihnen ins Gespräch kommen. Alle Informationen finden Sie hier.

Arbeitseinheit: Landesbüro Sachsen


nach oben