Bundeskanzler Scholz würdigt das Lebenswerk von Egon Bahr

Veranstaltungen anlässlich des 100. Geburtstages von Egon Bahr am 17. und 18 März 2022 in der FES Berlin

Logo FES


Am 18. März 2022 jährt sich Egon Bahrs Geburtstag zum 100. Mal. Er war ein Vordenker, Wegbereiter und Versöhner. Ob gemeinsame Sicherheit, Rüstungskontrolle, Kooperation und Aussöhnung mit den östlichen Nachbarn, die Überwindung der deutschen Teilung als Problem der europäischen Teilung – zu jedem dieser Politikfelder hat Egon Bahr entscheidende Beiträge geleistet, die von historischer Bedeutung sind.

Die Friedrich-Ebert-Stiftung e. V. und der Willy-Brandt-Kreis e. V. erinnern mit zwei Veranstaltungen an Leben und Wirken Egon Bahrs. Wir laden Sie herzlich zur Berichterstattung ein:

Festveranstaltung:
Donnerstag, 17. März, 19.00 Uhr (Presse-Einlass: 18.00-18.45 Uhr)
(Akkreditierungsschluss: Montag, 14.03.2022, 10.00 Uhr - Akkreditierungsformular)

Nach der Würdigung durch Bundeskanzler Olaf Scholz spricht der ehemalige österreichische Bundespräsident Dr. Heinz Fischer »ein Wort des Dankes«, bevor der Historiker Peter Brandt und der Friedensforscher Götz Neuneck an Egon Bahr erinnern.

5. Egon Bahr Symposium:
Freitag, 18. März, ab 11.00 Uhr
(Akkreditierungsschluss: Mittwoch, 16.03.2022, 16.00 Uhr - Akkreditierungsformular)

Während des 5. Egon Bahr Symposiums steht die aktuelle Situation nach dem Völkerrechtsbruch durch den russischen Präsidenten Putin im Fokus der Diskussion. Sie zu bewerten und kurz- und mittelfristige Konsequenzen zu reflektieren, ist Ziel des Symposiums. Dabei sollen die Herausforderungen für die neue europäische Sicherheitsarchitektur besprochen werden und die globalen Perspektiven für Sicherheit und Frieden in Asien näher betrachtet werden.

Mit dabei sind u. a.: Franziska Giffey (Regierende Bürgermeisterin von Berlin), Lars Klingbeil (Vorsitzender der SPD), Jean Asselborn (Minister für auswärtige und europäische Angelegenheiten, Luxemburg), Richard R. Burt (ehem. Botschafter der USA in Deutschland), Kevin Rudd (Premierminister Australien a. D., Präsident der Asia Society), Niels Annen (Parl. StS bei der Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung), Heidemarie Wieczorek-Zeul (Ministerin a. D., Vorsitzende des Willy-Brandt-Kreis e. V.).

Veranstaltungsort:
Friedrich-Ebert-Stiftung e. V.
Hiroshimastraße 17
10785 Berlin

Für beide Veranstaltungen steht eine begrenzte Anzahl von Teilnahmeplätzen für Medienvertreter_innen zur Verfügung.

Bitte beachten Sie die Hinweise zur Akkreditierung: Akkreditierungsformular. Es gilt 2G+ mit verpflichtendem tagesaktuellem negativem Test. Bringen Sie Ihr zu Veranstaltungsbeginn höchstens 24 Stunden altes Testzertifikat mit oder reservieren Sie hier Ihren kostenfreien Testtermin in der FES Berlin: https://www.fes.de/lnk/coronatest-egon-bahr-100 Den Livestream zu Veranstaltung, das komplette Programm sowie alle Gäste finden Sie unter: https://www.fes.de/egon-bahr-100

Kontakt:
Marcus Hammes
Friedrich-Ebert-Stiftung e. V.
0172 2713141
akkreditierung-egon-bahr-100(at)fes.de


Kontakt

Leitung der Pressestelle

Johannes Damian

030 269 35-7038
01522-1570426

Presse(at)fes.de

Presseverteiler

Hier können Sie sich in unserem

Presseverteiler registrieren lassen.

 

Die FES bei X

Die FES bei X

Als Follower von @FESonline über Aktuelles zur Stiftung informiert sein! weiter

Die FES bei Face­book

Die FES bei Face­book

Unsere Präsenz bei Facebook - Neuigkeiten teilen und mit der Stiftung ins Gespräch kommen! weiter