SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
01.04.2015

Allah ist gross, die Hoffnung klein - Autorenlesung mit Thomas Aders

1. April 2015, Düsseldorf

Den Extremisten des Islamischen Staats auf der Spur, unterwegs in Syrien und dem Irak, in Ägypten und Saudi-Arabien

Den Extremisten des Islamischen Staats auf der Spur, unterwegs in Syrien und dem Irak, in Ägypten und Saudi-Arabien – als ARD-Korrespondent berichtet Thomas Aders aus dem Nahen Osten. Doch die Menschen, denen er begegnet, ihre Schicksale und ihre Lebenswelt müssen hinter den Schlagzeilen oft zurücktreten.
Welche Geschichten, welche Menschen verbergen sich hinter den Nachrichtensendungen? Wer sind die Opfer und Täter, wer die Machthaber und Alltagshelden in den Krisenländern des Nahen Ostens? Thomas Aders zeichnet sehr persönliche Porträts von Menschen und Orten und lässt dramatische Augenblicke seiner Reisen und Recherchen aufleben, die sich mit der Kamera kaum einfangen lassen. Die Erzählungen führen an entlegene Orte – zu den Peschmerga nach Kurdistan, auf einen Dorfplatz im Südsudan, in ein Umerziehungsinstitut für Terroristen in Saudi-Arabien oder in ein Krankenhaus im Jemen. Sie lassen Unterstützer von Baschar al-Assad in Syrien oder fastende Muslimbrüder in Kairo zu Wort kommen und geben so einzigartige Einblicke in eine Region der Extreme.

Unsere Pressemitteilung zur Veranstaltung

Veranstaltungsprogramm


 

 

 

 

 

Landesbüro NRW

Ansprechpartner

Jochen Reeh-Schall
Jochen Reeh-Schall
+49 0228 883-7115
nach oben