08.09.2020

Zur anstehenden Wahl des Vorsitzes der FES im Dezember 2020

Erklärung unseres Vorsitzenden und Ministerpräsidenten a. D. Kurt Beck


Berlin, den 8. September 2020

Nach 8 Jahren als Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung möchte ich diese wichtige und schöne Aufgabe aus Altersgründen in andere Hände legen.

Der Stiftungsvorstand hat mich gebeten, einen  Vorschlag für meine Nachfolge zu machen. Nach reiflicher Überlegung und vielen Gesprächen mit Mitgliedern des Stiftungsvorstandes, aber auch mit wichtigen Partnern der Stiftung, möchte ich den Mitgliedern der Friedrich-Ebert-Stiftung zur Wahl im Dezember dieses Jahres den ehemaligen Präsidenten des Europäischen Parlaments und ehemaligen Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands Martin Schulz als meinen Nachfolger im Amt des Stiftungsvorsitzenden vorschlagen.

Die Zukunft Europas ist für die Zukunft unseres Landes von entscheidender Bedeutung. Ein ausgewiesener und geachteter Europäer an der Spitze der ältesten und traditionsreichen politischen Stiftung in Deutschland wird dieses wichtige Anliegen der Arbeit der Friedrich-Ebert-Stiftung überzeugend verkörpern und weiter voranbringen.

Pressekontakt
Pressestelle der Friedrich-Ebert-Stiftung
030 26935 7038


Kontakt

Peter Donaiski

Hiroshimastr. 17
10785 Berlin

030 269 35-7038

Peter Donaiski
Lageplan

Presseverteiler

Hier können Sie sich in unserem Presseverteiler registrieren lassen.

Die FES bei Twitter

Die FES bei Twitter

Als Follower von @FESonline über Aktuelles zur Stiftung informiert sein! weiter

Die FES bei Face­book

Die FES bei Face­book

Unsere Präsenz bei Facebook - Neuigkeiten teilen und mit der Stiftung ins Gespräch kommen! weiter

nach oben