No Hate Speech Kongress - Programm

Berlin, 08.04.2019 - Friedrich-Ebert-Stiftung


No Hate Speech Kongress

13:30 - 14:00

ANKOMMEN UND CHECK-IN

14:00 - 14:30

MITTAGSIMBISS

14:30 - 14:50

BEGRÜSSUNG

Alina Fuchs und Yvonne Lehmann, Friedrich-Ebert- Stiftung

14:50 - 15:30

EINSTIEG: PECHA KUCHA

Pecha Kucha ist eine Vortragstechnik, bei der zu einem mündlichen Vortrag passende Bilder (Folien) an eine Wand projiziert werden. Dabei ist das Format vorgegeben: 20 Bilder (Folien), die jeweils 20 Sekunden eingeblendet werden. Die Gesamtzeit von 6:40 Minuten ist damit auch die maximale Sprecherzeit. Die Vorteile dieser Technik liegen in der kurzweiligen, prägnanten Präsentation mit rigiden Zeitvorgaben, die von vornherein langatmige Vorträge unmöglich machen, indem möglichst wenig Text verwendet wird.

Umgang mit Hate Speech aus der Sicht von:

POLITISCHER BILDUNG: Paul Bahlmann und Robert Pietsch, rpb Beratung

WISSENSCHAFT:Prof. Dr. Caja Thimm, Professorin für Medienwissenschaft und Intermedialität, Universität Bonn, Leiterin des Graduiertenkollegs „Digitale Gesellschaft“

ZIVILGESELLSCHAFT:Alex Urban, Leitung Aktionsgruppe #ichbinhier

POLITIK:Laura-Kristine Krause, Co-Vorsitzende D64 - Zentrum für Digitalen Fortschritt

15:30 - 17:00

WORKSHOPS ZUR VERTIEFUNG

 

STATE OF THE ART IN DER POLITISCHEN BILDUNG: Konzepte und Methoden zum Umgang mit Hate Speech

Paul Bahlmann und Robert Pietsch, rpb Beratung

 

WAS SAGT DIE WISSENSCHAFT?Forschungsstand und Handlungsempfehlungen

Prof. Dr. Caja Thimm

Dr. Sünje Paasch-Colberg, wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Projekt No Hate, Freie Universität Berlin

 

#NOHATESPEECH: zivilgesellschaftliche Initiativen gegen Hass im Netz

Alex Urban

Christina Dinar, Projektleitung debate für digitale demokratische Kultur, Amadeu Antonio Stiftung

 

HATE SPEECH ALS HERAUSFORDERUNG FÜR DIE DEMOKRATIE: Bilanz und Anforderungen an die Politik

Laura-Kristine Krause, Co-Vorsitzende D64 - Zentrum für Digitalen Fortschritt

17:00 - 17:30

KAFFEEPAUSE

17:30 - 19:30

OPEN SPACE: EURE SCHWERPUNKTE. EURE THEMEN. EURE FRAGEN. EURE BEDÜRFNISSE.

Themenmarktplatz und zwei Workshoprunden

19:30 - 20:00

PAUSE MIT IMBISS

20:00

BEGINN DER ÖFFENTLICHEN VERANSTALTUNG

20:00 - 22:00

FISHBOWL-DISKUSSION MIT IMPULSEN, IDEEN UND FORDERUNGEN DES TAGES

mitDr. Yasmina Banaszczuk, Autorin, Journalistin, (Netz)Feministin, Dr. Jens Zimmermann, MdB, Sprecher der AG Digitale Agenda der SPD-Fraktion und Rayk Anders (Blogger, YouTuber und Macher des Films „Lösch Dich! So organisiert ist der Hass im Netz“), Moderation: Tanja Hille, Politikwissenschaftlerin, Macherin Y Politik-Podcast

 

22:00

GEMEINSAMER AUSKLANG

Eingeladen sind u.a. Initiativen und Akteur_innen von

#DEFYHATENOWE, #denk_net, #hatebreach, #ichbinhier, #NetzCourage, #netzrevolte, #Nicht-Egal, #NoHateNoFake, Achtsegel, Amadeu Antonio Stiftung, ARD-Aktion „Sag’s mir ins Gesicht“, AUFSTEHEN gegen Hass im Netz, Bff: aktiv gegen digitale Gewalt, bildmachen, Blickwechsel, Bundeszentrale für politische Bildung, Campact, Civic.net, CORRECTIV, D64, Das NETTZ, Debate//De:hate, Democratic Meme Factory, Demokratie Labore, Demokratiezentrum Baden-Württemberg, Digitale Helden, Die Internetritter, Die Offene Gesellschaft, Diskutier mit mir, Don’t Be Silent Berlin, eco Beschwerdestelle, Fabian Salars Erbe, Fakten gegen Rechts, Fearless Democracy, Flüchtlinge mitnehmen, FSM Beschwerdestelle, Funk, Gegenargumente, Gelbe Hand, Gesicht Zeigen!, Gemeinsam gegen Hass, „Get the trolls out“Kampagne, Gold Extra, Grimme Akademie, HateAid, Hooligans gegen Satzbau, INACH, Internet-Beschwerdestelle, JASS, Jugendschutz.net, Junge Islam Konferenz, Kleiner Fünf, klicksafe, Landeszentrale für politische Bildung, Love Speech, Love-Storm, mediale pfade, medien+bildung, medienblau, mehr FRIDA, Meldstelle respect!, Muutos e.V., NetzTeufel, Neue Deutsche Medienmacher, NoHateSpeechMovement, Nummer gegen Kummer, Online Civil Courage Initiative des ISD, Pinkstinks, Pro Asyl, Reconquista Internet, Safer Internet.de, SELMA, Studio im Netz, Team Gewaltmanagement, Verfolgen statt nur Löschen, Werte Leben Online, Politik und Parteien, Gewerkschaften, Referendar_innen und Lehrer_innen, Sozialarbeiter_innen und Trainer_innen der politischen Bildung, Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage …
… und viele mehr.

Haben wir jemanden vergessen, der oder die den Kongress mit seiner/ihrer Expertise bereichern würde? Dann leitet diese Einladung unbedingt weiter!

nach oben