SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Landesbüro Nordrhein-Westfalen

20.06.2016

Zukunft der Familienpolitik - Gerechte Verteilung der Familienleistungen?

Familien sind vielfältiger geworden in Deutschland.

Bild: Familienpolitik

Die Rahmenbedingungen von Familien haben sich verändert und auch die Familienpolitik ist im Wandel. Neue Familienbilder und neue Lebenswirklichkeiten verlangen nach neuen (gesellschafts-)politischen Antworten.
Die öffentlichen Ausgaben für Familienpolitik steigen, doch es bleibt umstritten, was Familien heute brauchen.
Das derzeitige System der Ehe- und familienbezogenen Leistungen weist Schwachstellen auf. Nach jetzigem Stand werden Familien mit hohem Einkommen mehr entlastet als Familien mit niedrigem oder mittlerem Einkommen.

Podiumsdiskussion mit:
- Dr. Irene Becker, Diplom-Volkswirtin
- Nicola Berkhoff, Verband allein erziehender Mütter und Väter NRW e.V.
- Ingrid Hack MdL, Vorsitzende der Enquetekommission "Zukunft der Familienpolitik in Nordrhein-Westfalen"
- Prof. Dr. Notburga Ott, Ruhr-Universität Bochum
Moderation: Anke Bruns, Journalistin

Landesbüro NRW


Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW

Schwanenmarkt 15
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 436 - 375 63
Fax: 0211 / 436 - 381 48

Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 / 883 - 7202
Fax: 0228 / 883 - 9208


Dienstag, 16.11.21 16:30 bis Dienstag, 16.11.21 18:30 - Online

SV-Cafe

weitere Informationen

Montag, 04.10.21 14:00 bis Montag, 04.10.21 16:00 - Düsseldorf / Online

Ungleiches NRW - Vorstellung Disparitätenstudie

weitere Informationen

Mittwoch, 09.06.21 18:00 bis Mittwoch, 09.06.21 19:00 - +++ ONLINE +++

Rückblick: Welche Weichen für die Wende? Auf dem Weg in eine klimaneutrale Industrie für NRW. Veranstaltungsbericht.

weitere Informationen
nach oben