Landesbüro Nordrhein-Westfalen

Dienstag, 15.02.22 14:30 bis Dienstag, 15.02.22 18:30 - +++ Online +++

Veranstaltungsrückblick: NRW/andel - Zukunftsperspektiven schaffen für die Transformationsgesellschaft


Terminexport im ICS-Format

Nordrhein-Westfalen ist im Umbruch. Tiefgreifende Transformationsprozesse - vor allem durch Klimawandel und Digitalisierung - verändern unser Leben, unsere Arbeit, unser Bildungs- und unser Wirtschaftssystem.

Bild: FES NRWandel von FES LB NRW

15. Februar 2022 | 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr
Liveübertragung Zeche Zollverein Essen

Nordrhein-Westfalen ist im Umbruch. Tiefgreifende Transformationsprozesse - vor allem durch Klimawandel und Digitalisierung - verändern unser Leben, unsere Arbeit, unser Bildungs- und unser Wirtschaftssystem.

Dabei profitiert NRW von den Erfahrungen der vergangenen Jahrzehnte, in denen es enorme Wandlungsfähigkeit bewiesen hat. Soziale Gerechtigkeit war dabei stets entscheidend für erfolgreichen Wandel. Sie muss auch Prämisse bei der Gestaltung der aktuellen Umbrüche sein.


Wie kann eine dem Klimawandel entgegenwirkende Erneuerung der Wirtschaft in NRW so gestaltet werden, dass soziale Gerechtigkeit gestärkt wird? Welche sozialen und ökologischen Innovationen braucht es, um den Industriestandort NRW zukunftsfähig zu machen? Wie sieht die Arbeitswelt von Morgen aus? Was sind die Berufe der Zukunft? Welche Anforderungen ergeben sich dadurch an unser Bildungssystem? Was muss Politik jetzt tun?


Diese Fragen sollen dabei im Zentrum unserer Debatte mit Akteur_innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik stehen.
Die Veranstaltung findet als Liveübertragung vom Gelände Zeche Zollverein Essen statt.

Wir freuen uns auf Sie!
 

- Essen-Hybrid
keine Plätze frei

NRWandel - Zukunftsperspektiven schaffen für die Transformationsgesellschaft

Veranstaltungsnummer: 257409als .ics herunterladen



Dateien

Termin

Dienstag, 15.02.22
14:30-18:30 Uhr

Teilnahmepauschale
keine

Veranstaltungsort

Essen-Hybrid

Ansprechpartner_in

Petra Wilke

Kontaktanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel. 0228-883-7202, Fax 0228-883-9208


Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro NRW

Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 / 883 - 7202
Fax: 0228 / 883 - 9208

Schwanenmarkt 15
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 436 - 375 63
Fax: 0211 / 436 - 381 48


Von wegen Fachdebatte! Wie Finanzpolitik unser Leben bestimmt

weitere Informationen

Dienstag, 15.11.22 12:00 bis Donnerstag, 17.11.22 13:30 - Online

Homeoffice und mobile Arbeit: Potentiale und Handlungsbedarfe

weitere Informationen

Montag, 24.10.22 18:00 bis Montag, 24.10.22 20:15 - Kreishaus, Meschede

Nachbericht: Hochsauerlandgespräch: Gas, Strom und Wärme als Luxus? Perspektiven auf die Entwicklung der Energiepreise

weitere Informationen