SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü
10.11.2016

Report von Joseph Stiglitz & Mark Pieth: »Overcoming the Shadow Economy«

 

 

Die FES veröffentlicht exklusiv die Empfehlungen von Joseph E. Stiglitz und Mark Pieth - und zahlreiche Medien berichten.

 

 

Bild: Joseph E. Stiglitz bei einer Veranstaltung der FES am 16. September 2015 von FES (Maren Strehlau)

 

 

In ihrer Analyse »Overcoming the Shadow Economy« legen der schweizer Anti-Korruptionsexperte Mark Pieth und der US-Starökonom Joseph Stiglitz dar, wie das weltweite System der Schattenfinanzplätze ausgetrocknet werden kann.

Die Autoren waren Mitglieder einer von der panamaischen Regierung eingesetzten Kommission, die nach Veröffentlichung der »Panama-Papers« Empfehlungen für die Umgestaltung des Finanzsystems des Landes entwickeln sollte. Aus Protest gegen die mangelnde Ernsthaftigkeit der Regierung legten sie ihre Ämter nieder.

Die Friedrich-Ebert-Stiftung veröffentlicht nun exklusiv ihre Empfehlungen in dieser Analyse:

 Overcoming the Shadow Economy (Download PDF, FES Intl. Policy Analysis)

 

Die Veröffentlichung des Papiers erfuhr zudem bereits ein enormes Medienecho:

Süddeutsche Zeitung vom 15.11.16:
Starökonom Stiglitz attackiert Europa

Neue Züricher Zeitung vom 15.11.16:
Lehren aus den Panama Papers: Stiglitz und Pieth fordern Isolierung von Steueroasen

The Guardian vom 15.11.16:
Tax havens helped get likes of Donald Trump elected, experts say

UK Reuters vom 15.11.16:
Tax havens should be »quarantined« from global economy - Stiglitz, Pieth report

Le Monde vom 15.11.16:
Les Recommendations de Joseph Stiglitz et Mark Pieth pour lutter contre les paradis fiscaux

France 24 vom 15./16.11.16:
Donald Trump doit-il son élection à l'évasion fiscale?

ICIJ vom 15.11.16:
Experts who quit Panama Papers produce their own report

 

Mehr zur Veranstaltung in Brüssel, in deren Rahmen das Papier am 15. November 2016 vorgestellt wurde, erfahren Sie hier.

 

 

Globale Politik und Entwicklung | Globale und Europäische Politik

nach oben