SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Archiv der sozialen Demokratie

Öffnungszeiten des Lesesaals

Montag bis Donnerstag:
Freitag:                           


9.00 - 17.00 Uhr
9.00 - 16.00 Uhr

Adresse

Friedrich-Ebert-Stiftung
Godesberger Allee 149
53175 Bonn

Lesesaal von Archiv und Bibliothek

Im Lesesaal stehen Ihnen 20 Arbeitsplätze zur Verfügung, davon die Hälfte mit Stromanschluss. Sie haben die Möglichkeit, vor Ihrer Anreise einen Arbeitsplatz zu reservieren. Kontaktieren Sie uns hierfür per Telefon (0228/883-9046) oder E-Mail.

Hier erhalten Sie weiterführende Informationen zur Nutzung der Bibliothek und zu Einsichtsgenehmigungen und Benutzungsordnung des Archivs.

 

Anfahrtsbeschreibung

Öffentlicher Personennahverkehr
Von Bonn Hbf. (tief) mit der U-Bahnlinie 16 oder 63 Richtung Bad Godesberg bis zur Haltestelle "Max-Löbner-Straße".

PKW
Sie erreichen uns über die B9 (Godesberger Allee). Zur Orientierung benutzen Sie bitte die beigefügten Straßenkarten.

Bahn
Für Besucher, die mit dem ICE über die Schnellstrecke Frankfurt-Köln anreisen, gibt es die Möglichkeit, mit der Stadtbahnlinie 66 ab Siegburg Bahnhof (bzw. "Siegburg-Bonn") Richtung Ramersdorf bzw. Bad Honnef bis zur Haltestelle "Olof-Palme-Allee" zu fahren. Von dort aus sind es nur 3 Minuten Fußweg.

Vom Flughafen Köln/Bonn
Mit dem Flughafenbus Bonn (Linie SB60) bis Bonn Hauptbahnhof; von Bonn Hbf. (tief) mit der U-Bahnlinie 16 oder 63 Richtung Bad Godesberg bis zur Haltestelle "Max-Löbner-Straße".

Service

WLAN

Im gesamten Gebäude der FES können Sie den kostenlosen WLAN-Gastzugang nutzen.

Kopiermöglichkeiten

Kopien können an einem Kopierer (kostenpflichtig) oder einen "book2net"-Scanner (kostenlos, Speicherung der Kopien auf USB-Stick) erstellt werden.
Für Mikrofilme und Mikrofiches stehen darüber hinaus zwei Reader-Printer zur Verfügung. An diesen Geräten sind Papierausdrucke (kostenpflichtig) oder Scans (kostenfrei, Speicherung auf USB-Sticks) möglich. Für Papierkopien entstehen folgende Kosten:

  • DIN A4-Kopie: 0,10 €
  • DIN A3-Kopie: 0,15 €
  • Reader-Printer-Ausdruck DIN A4: 0,15 €
  • Reader-Printer-Ausdruck DIN A3: 0,20 €

Die Kopien werden an der Information abgerechnet.

Kantine

Es besteht die Möglichkeit, die Kantine der Friedrich-Ebert-Stiftung zu benutzen.

Kontakt

Information / Lesesaal
0228/883-9046
archiv.bibliothek(at)fes.de


Benutzung der Bibliothek

Die Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung ist eine öffentlich zugängliche Präsenzbibliothek. Ihre Bestände können kostenfrei im Lesesaal benutzt werden.

Im Freihandbereich des Lesesaals finden Sie ausgewählte Grundlagenliteratur. Der Hauptbestand befindet sich im Magazin und muss – zu festgelegten Zeiten – bestellt werden.

Weitere Details enthält die Benutzungsordnung der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung.
 

Ausleihe in den Lesesaal

Bestellzeiten für die Ausleihe in den Lesesaal

Zu folgenden Zeiten können Medien aus dem Bibliotheksmagazin in den Lesesaal bestellt werden:

  • 09.30 Uhr
  • 11.00 Uhr
  • 13.30 Uhr
  • 15.30 Uhr (außer freitags)

Nach ca. 30 Minuten stehen die bestellten Materialien an der Information bereit.

Vorbestellung

In begrenztem Umfang ist die Vorbestellung von Titeln per Telefon (0228/883-9046) oder E-Mail möglich.

Präsenzbenutzung, Arbeitsplatz-Reservierung

Die Bibliothek ist Präsenzbibliothek, eine Ausleihe wie in Stadt- und Universitätsbibliotheken ist im Allgemeinen ausgeschlossen und erfolgt nur nach besonderer Absprache.
Bücher, die Sie über einen längeren Zeitraum benutzen wollen, werden an der Ausleihe für Sie hinterlegt.
Lassen Sie sich bei Bedarf einen Arbeitsplatz reservieren.

Fernleihe und Direktbestellung

Fernleihe

Die Bibliothek ist unter dem Sigel Bo133 der Fernleihe der Bibliotheken angeschlossen. Unsere Bestände können Sie von Ihrer nächstgelegenen Bibliothek aus über den deutschen oder internationalen Leihverkehr unter Angabe unseres Bibliotheksnamens oder -sigels und der Signatur anfordern. Die Bände werden dann an die bestellende Bibliothek ausgeliehen.

Direktbestellung von Scans oder Kopien

Aufsätze aus Zeitschriften, Zeitungen und sonstigen Sammelwerken bis zu einem Umfang von max. 60 Seiten können als Kopien oder Scans zur Direktlieferung gegen Rechnung bestellt werden. Bitte benutzen Sie dafür im Katalog den entsprechenden Link unter der Titelbeschreibung (unter Bestellung/Verfügbarkeit).

FES-interne Services

Als Mitarbeiter_in der Friedrich-Ebert-Stiftung erhalten Sie exklusiven, per Passwort oder FES-IP-Adresse geschützten Zugang zu:

-- kostenloser Bestellmöglichkeit von Kopien oder Scans sowie vielen Volltexten in Katalog und Aufsatzdatenbank

Blanko-Bestellformular für Scans und Kopien

Info-Modul zur "Digitalen Bibliothek der FES-Publikationen"

--  wöchentlichem Zeitschrifteninhaltsdienst per E-Mail oder RSS;
Liste der ausgewerteten Zeitschriften (hier RSS-Feeds!)

Munzinger Online (Biographien, Länderinformationen)

Onleihe  (digitale Ausleihe von ePapers, eMagazines, eBooks)


Weitere Angebote per Mail oder Telefon und im Intranet:

  • Benutzerkonto für Ausleihe, Zeitschriften-Umläufe
  • Anschaffungswünsche
  • Fernleihe
  • Literaturlisten zu Ländern, Regionen und Themen sowie Literaturtipps zur Vorbereitung für den Auslandsaufenthalt und die Rückkehr

Einsichtsgenehmigungen und Besonderheiten eines privaten Archivs

Als privates Archiv unterliegen das AdsD und die Hinterleger_innen des Archivmaterials (Organisationen und Einzelpersonen) nicht den Bundes- und Landesarchivgesetzen. Für die einzelnen Bestände gelten unterschiedliche Regelungen (teilweise zusätzliche Benutzungsordnungen) und das AdsD muss sich an Auflagen der Hinterleger_innen halten (eventuelle vorherige Genehmigungen, Sperrfristen usw.). Bitte nehmen Sie vor dem Besuch des AdsD unbedingt Kontakt auf, um die Voraussetzungen zur Einsicht in die gewünschten Bestände zu klären. Vor der Einsichtnahme in Archivmaterial oder in die Findmittel benötigen wir zudem eine schriftliche Anfrage mit Angabe von Benutzungszweck und Themenstellung (eine vollständige Post-Adresse wird auch bei E-Mail-Anfragen vorausgesetzt).


Das AdsD ist ein historisches Archiv. Das heißt, dass im Schriftgutbereich die Akten und sonstigen schriftlichen Unterlagen in ihrem historisch entstandenen Zusammenhang erhalten und nicht etwa sachthematisch nach Anforderungen der aktuellen Politik oder inhaltlicher Nähe (wie beispielsweise in Bibliotheken) neu zusammengestellt werden. Deshalb hat das Archiv auch kein Informationsmaterial zu bestimmten Themen vorrätig, das es verschicken kann.
Die Forschungen müssen von den Anfragenden selbst erledigt werden. Umfangreiche Nachforschungen kann das Archiv aus personellen Gründen nicht durchführen.
Eine Ausleihe nach Hause oder Fernleihe des Aktenmaterials ist nicht möglich. Die Akten werden den Nutzer_innen im Lesesaal in Bonn zu den Öffnungszeiten zur Verfügung gestellt. In geringem Umfang können Reproduktionen von Schriftgut gegen Gebühr angefertigt werden. Gebühren fallen ferner an bei der Bearbeitung von Aufträgen im Foto-, Plakat-, Ton-, Film- und Videobereich. Aus konservatorischen Gründen kann die Reproduktion bestimmter Dokumente abgelehnt werden. Die Benutzungsbedingungen sowie Copyright und Preise können im AdsD erfragt werden. Auch hier sind für eine zügige Bearbeitung präzise Fragestellungen und eine schriftliche Auftragserteilung nötig.

Aushebezeiten

Bestellungen nehmen wir entgegen um

  • 10.00 Uhr
  • 11.30 Uhr
  • 13.30 Uhr
  • 15.30 Uhr.

Die Akten liegen in der Regel rund 30 Minuten später vor.
Freitags entfällt die letzte Bestellzeit.

Gebührenordnung / Preisliste

Benutzungsordnungen / Benutzungsanträge

Für alle Benutzer_innen:
Benutzungsordnung des AdsD
Benutzungsantrag

Bildarchiv im AdsD:
Rechtliche Informationen
Benutzungsantrag für das Bildarchiv

Film-, Video- und Tonarchiv im AdsD:
Benutzungsordnung für das Film-, Video- und Ton-Archiv
Benutzungsantrag für gewerbliche Verwendung
Benutzungsantrag für nicht-gewerbliche Verwendung
Rechtliche Informationen

Willy-Brandt-Archiv im AdsD:
Benutzungsordnung für das Willy-Brandt-Archiv

Bitte beachten Sie:
Möglicherweise sind zu einzelnen Beständen weitere Formulare für Ihren Archivbesuch relevant; unsere Mitarbeiter_innen beraten Sie gern.

Übersicht Recherche

Übersicht Recherche

weiter

Themenportal Geschichte

Themenportal Geschichte

weiter

nach oben