Wirtschaft in der Zeitenwende – Energie, Stagflation, Transformation

Tagungsdokumentation der Jahrestagung des Kocheler Kreises für Wirtschaftspolitik vom 13. bis 14. Januar 2023 in Kochel am See

Tagungsdokumentation des Kocheler Kreises für Wirtschaftspolitik


Wir leben in besonderen Zeiten. Seit mehr als drei Jahren sind die Wirtschaft und die Gesellschaft in Deutschland, Europa und der Welt mit einer ganzen Reihe von Krisen konfrontiert. Allen voran die Coronapandemie und die damit eng verbundene Unterbrechung der globalen Liefer- und Wertschöpfungsketten sowie der völkerrechtswidrige Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine und dessen Auswirkungen auf die Energieversorgung, die Energiepreise und die allgemeine Inflationsentwicklung gehen mit erheblichen ökonomischen und sozialen Belastungen für die pri­vaten Haushalte und Unternehmen einher. Zudem nehmen seit einigen Jahren die geopolitischen Spannungen und damit die Deglobalisierungs- und Protektionismusgefahren deutlich zu, was gerade auch die deutsche Volkswirtschaft aufgrund ihrer hohen Rohstoff- und Exportabhängigkeit vor weitere, neue Herausforderungen stellt.

Hinzu kommen die schon seit längerer Zeit vorherrschenden Herausforderungen, insbesondere der Kampf gegen den Klimawandel und die damit verbundene sozial-ökologische Transformation der Wirtschaft und Gesellschaft, die Bewältigung des technologischen und demografischen Wandels, oder auch die Reduzierung der weiter gestiegenen ökonomischen, sozialen und regionalen Ungleichheit. Spätestens seit der Zeitenwende-Rede von Bundeskanzler Olaf Scholz ist allen in Deutschland klar, dass die Weichen in vielen Bereichen – auch wirtschafts- und finanzpolitisch – neu gestellt werden müssen. Die erfolgreiche, nachhaltige und sozial gerechte Überwindung der multiplen Krisen und Herausforderungen erfordert kluge wirtschafts- und finanzpolitische Antworten.

Mit der Frage, wie diese wirtschafts- und finanzpolitischen Antworten für Deutschland aussehen sollten, hat sich der Kocheler Kreis für Wirtschaftspolitik auf seiner diesjährigen Jahrestagung „Wirtschaft in der Zeitenwende – Energie, Stagflation, Transformation“ vom 13. bis 14. Januar 2023 in Kochel am See intensiv beschäftigt. Die vorliegende Publikation stellt eine Tagungsdokumentation dar, die die wichtigsten Ergebnisse der Präsentationen und Diskussionen der Tagung zusammenfasst.
 

Biesenbender, Kristin; Leinker, Timm

Wirtschaft in der Zeitenwende - Energie, Stagflation, Transformation

Tagungsdokumentation des Kocheler Kreises für Wirtschaftspolitik
Berlin, 2023

Publikation herunterladen (2 MB, PDF-File)


Über die Autor_innen


Kristin Biesenbender und Timm Leinker arbeiten als wissenschaftliche Redakteur_innen beim ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft. Sie sind beide zudem Mitglieder des Kocheler Kreises.

Der Kocheler Kreis


Beim Kocheler Kreis für Wirtschaftspolitik in der Friedrich-Ebert-Stiftung handelt es sich um ein Forum der Begegnung von Wissenschaftler_innen und Praktiker_innen zum Zwecke der Erörterung aktueller und grundsätzlicher Fragen der Wirtschafts- und Finanzpolitik aus gesamtwirtschaftlicher Sicht. Es ist ein lockerer Zu­sammenschluss von Vertreter_innen universitärer und außeruniversitärer Forschungseinrichtungen, der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik, von Gewerkschafts- und Unternehmensvertreter_innen ebenso wie von Vertreter_ innen der staatlichen Verwaltung. Der Kocheler Kreis trifft sich seit über 30 Jahren immer an einem Wochenende im Januar in Kochel am See, um ein vorher festgelegtes, aktuel­les wirtschafts- und/oder finanzpolitisches Thema zusam­men mit weiteren externen Expert_innen zu diskutieren.



Abteilung Analyse, Planung und Beratung

Leitung

Dr. Andrä Gärber

Kontakt

Tim Seuffert

Friedrich-Ebert-Stiftung
Hiroshimastr. 17
D-10785 Berlin

030 26935-8326
Tim.Seuffert(at)fes.de


Referat Analyse und Planung

Leitung

Catrina Schläger

Team & Kontakt


Referat Politische Beratung

Leitung

Julia Bläsius

Team & Kontakt

 

 

Ansprechpartner

Markus Schreyer
Markus Schreyer
030 26935-7448
nach oben