SPRACHE
Leichte
Sprache
Menü

Abteilung Analyse, Planung und Beratung

Dienstag, 13.12.22 16:00 bis Dienstag, 13.12.22 18:45 - Berlin

Das 49€-Ticket als Schwungrad für den Ausbau des ÖPNV?


Terminexport im ICS-Format

Verkehrspolitische Konferenz von FES/DGB/Verdi am 13.12.2022, 16:00 – 18:45 Uhr, in der Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin (Haus 1, Saal)

Das 9€-Ticket hat den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in den Fokus der verkehrspolitischen Diskussion gerückt. 52 Millionen verkaufte Tickets verdeutlichen das Potential für eine klimaverträglichere Mobilitätskultur. Kann sich daraus wirklich der Schwung entwickeln, der die soziale und klimagerechte Verkehrswende entscheidend voranbringt?

Unstrittig ist, dass erheblich mehr in den öffentlichen Verkehr investiert werden muss, damit die proklamierten Ziele am Ende der 20er Jahre erreicht werden und u.a. bis 2030 doppelt so viele Menschen mit Bus und Bahn unterwegs sein werden. Wie muss der geplante Ausbau- und Modernisierungspakt für den ÖPNV ausgestaltet werden, damit die Mobilitätswende gelingt?

Darüber wollen wir aus unterschiedlicher Perspektive gemeinsam mit Bundesverkehrsminister Volker Wissing und kompetenten Vertreterinnen und Vertretern der Landes- und Bundespolitik, aus Verbänden und Gewerkschaften diskutieren.


Ablauf der Veranstaltung

16:00-16:10 Uhr: Begrüßung FES/DGB/Verdi

16:10-16:30 Uhr: Input Dr. Volker Wissing, Bundesminister für Digitales und Verkehr

16:30-17:20 Uhr: Fishbowl-Diskussion: Was bedeutet das 49€ Ticket für den ÖPNV und die Mobilitätswende?

  • Susanna Karawanskij, Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft Thüringen
  • Dr. Jan Schilling, Geschäftsführer ÖPNV im VDV
  • Stefan Körzell, DGB- Vorstandsmitglied
  • Martin Kröber, MdB
  • Ralf Damde, EVG
  • Vertreterin Bündnis Sozialverträgliche Mobilitätswende, angefragt


17:20 – 17:30 Uhr: Pause

17:30 Uhr – 18:30 Uhr: Podiumsdiskussion: Was sind die nächsten Schritte für den Ausbau- und Modernisierungspakt?

  • Dorothee Martin MdB, verkehrspolitische Sprecherin SPD-Bundestagsfraktion
  • Christine Behle, Stellv. Vorsitzende ver.di
  • Andreas Wille, Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Ines Verspohl, Abteilungsleiterin Sozialpolitik, VdK


18:30 – 18:45 Uhr: Abschluss-Statement: Detlef Müller MdB, stellvertretender Vorsitzender SPD-Bundestagsfraktion, angefragt

ab 18:45 Uhr: Empfang

Moderation:  Hanna Gersmann, Journalistin

 

Das Programm finden Sie hier.

Die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter diesem Link.

Konzeption und Verantwortlich: Lisa Pfann

Organisation der Veranstaltung: Deniz Yakar

 

Sie haben die Möglichkeit, die Veranstaltung live im Stream zu verfolgen. Der Link hierfür folgt in Kürze.

Veranstaltung in Kooperation mit ver.di und dem DGB



Abteilung Analyse, Planung und Beratung

Leitung

Dr. Andrä Gärber

Kontakt

Annemarie Wolff

Friedrich-Ebert-Stiftung
Hiroshimastr. 17
D-10785 Berlin

030 26935-8326
Annemarie.Wolff(at)fes.de
 


Referat Analyse und Planung

Leitung

Catrina Schläger

Team & Kontakt


Referat Beratung

Leitung

Julia Bläsius

Team & Kontakt

 

 

Ansprechpartner

Lisa Pfann
Lisa Pfann
030 26935-8303
nach oben