IconScreen
- Kiel
No Free spots

erfolgreich engagiert: Haltung zeigen gegen Rechtsextremismus und rechte Parolen

Veranstaltungsnummer: 275358als .ics herunterladen

Stammtischparolen – Populismus – Feindbilder – Vorurteile – gehören zu den Faktoren, die eine faire Auseinandersetzung zu aktuellen politischen Themen erschweren oder unmöglich machen. Standen Themen wie die „Flüchtlingskrise“, Klimawandel und Corona in den letzten Jahren im Mittelpunkt, haben sich die Debatten weiter zu antidemokratischen, rechtsextremistischen und gewaltbereiten Einstellungen, Denk- und Verhaltensweisen verschoben.

Die demokratischen Kräfte der Mitte der Gesellschaft sind aufgefordert, Haltung und Positionen zu beziehen und hinzugucken. Ignorieren, schweigen oder aggressives Kontern sind unbefriedigende Lösungen. Zielführender ist, geeignete Argumentations- und Gesprächstechniken anzuwenden, die auf das Erreichen eines Dialogs auf Augenhöhe und einer klaren abgrenzenden Haltung ausgerichtet sind.

Die eine perfekte Antwort auf Parolen gibt es nicht. Wichtig ist der Mut, dem Hass etwas entgegenzusetzen. In einem ganztägigen Seminar wird Hintergrundwissen vermittelt und es werden aktuelle Entwicklungen beleuchtet, um zu erkennen, was hinter den Stammtischparolen, Feindbildern, Vorurteilen und Whataboutism steckt. Wir wollen Ihnen das Selbstvertrauen geben für Dinge aufzustehen, zu streiten und ihr Wissen zu erklären. Mit eigener Haltung, eigener Sprache und eigenem Ton.

Samstag, 2. März 2024
von 10:00 bis 16:00 Uhr
im Coworking Space FLEET7
Holstenstraße 68a, 24103 Kiel
Seminarraum “Laboe”


Inhalte:
- Theorie - Input zu Populismus und demokratiefeindlichen Entwicklungen: Sprache und taktisches Vorgehen der Populist*innen, Whataboutism, Fake statt Fakt
- Argumentations-und Kommunikationsstrategien um Populismus und Stammtischparolen entgegenwirken zu können:
o „Was - wäre – wenn“ Fragen,
o Fokussierung auf das Thema,
o Faktenwissen und Quellen einfordern
- Individuelle Handlungsstrategien
- Selbstschutz und Grenzen der Auseinandersetzung

Seminarleitung:
Ines Koenen ist selbstständige Dozentin, Trainerin, Mediatorin und Coach. Sie ist Expertin für alle Nuancen von Kommunikation und war bereits als Schauspielerin am Theater, als Referentin in der Politik sowie als Unternehmerin und künstlerische Leiterin tätig. Sie verfügt über mehrjährige Erfahrung in der politischen Bildung und insbesondere im Bereich Umgang mit Rechtsextremismus.



Anmeldung:
Dieses Angebot richtet sich in erster Linie an engagierte Menschen aus Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein. Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte nutzen Sie dafür den Anmeldebutton. Bei erfolgreicher Anmeldung senden wir zeitnah eine Bestätigung.


!!! Bitte geben Sie bei der Anmeldung neben Ihrem Namen und Ihrer Mail-Adresse an, in welcher Organisation/ Initiative Sie engagiert sind. Nutzen Sie hierfür bitte das Feld „Hinweise“ !!!.



Date

Saturday, 2 March 2024
10:00 to 16:00

Attendance fee
keine

Place

Coworking Space FLEET7, Seminarraum "Laboe"

Holstenstraße 68a
24103 Kiel

Contact

Nils Hauer

Contact address

Julius-Leber-Forum
Schauenburgerstraße 49
20095 Hamburg
Tel. 040-325874-0



Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich die Karte laden, werden Informationen darüber an Google übermittelt.

back to top